Goslar: Versuchte Sprengung eines Geldautomaten in Bad Harzburg; Zeugen gesucht

Täter-Trolley
Bildrechte: Polizei Goslar.

Goslar (ots)

Am Dienstagmorgen, 02.56 Uhr, wurde die Polizei über zwei verdächtige und mit Gerätschaften hantierenden Personen in der Filiale der Commerzbank in der Herzog-Wilhelm-Straße in Kenntnis gesetzt.

Mit Eintreffen der daraufhin eingesetzten Streifenwagenbesatzung verließen zwei bislang unbekannte Personen unter Zurücklassung von Gerätschaften fluchtartig das Gebäude, liefen zu einem in der Nähe geparkten

dunklen 3er BMW Coupe, mit 4 Auspuffendrohren, vermtl. M3, und dem Kennzeichen SFT …

und entfernten sich mit hoher Geschwindigkeit zunächst mit ausgeschalteter Beleuchtung vom Ort des Geschehens und fuhren durch das Stadtgebiet und die Ilsenburger Strasse in Richtung Sachsen-Anhalt.

Die Streifenwagenbesatzung nahm unmittelbar darauf die Verfolgung auf, an der sich in der Folge weitere Streifenwagenbesatzungen beteiligten, allerdings dürfte es sich bei dem Fluchtfahrzeug tatsächlich um ein hochmotorisiertes Fahrzeug gehandelt haben, denn der Abstand vergrößerte sich sehr schnell und derart deutlich, dass es schließlich aus den Augen verloren wurde und die Verfolgung abgebrochen werden musste.

Die sich anschließenden Fahndungsmaßnahmen, an denen sich ebenfalls zahlreiche Streifenwagenbesatzungen beteiligten, führten bisher weder zur Feststellung des Fluchtfahrzeugs noch der beiden Personen.

Im Rahmen der sich anschließenden Sachverhaltsaufnahme konnte festgestellt werden, dass die beiden Personen einen beige/schwarzen Trolley (ca. 70 x 50 cm/siehe Foto), in den Vorraum gebracht hatten, um mit den darin verstauten Gasflaschen und Zubehör den hier befindlichen Geldausgabeautomaten zu sprengen.

Auf Grund des Auffindens der zwei Gasflaschen wurde die Freiwillige Feuerwehr zur Prüfung möglicherweise vorhandener explosiver Gase hinzugezogen.

Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen dürfte es sich bei den unbekannten Tätern um südländisch aussehende Personen handeln, die auch schon am Wochenende vor Ort gewesen sein könnten und in Bad Harzburg oder Umland übernachtet haben.

Der Zentrale Kriminaldienst der Polizeiinspektion Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die vor, während oder nach dem Meldezeitpunkt verdächtige Personen oder Fahrzeuge, insbesondere den o.a. 3er BMW Coupe mit den Kennzeichen SFT… im Bereich des Tatortes in der Herzog-Wilhelm-Straße oder in unmittelbarer Nähe festgestellt oder andere Beobachtungen gemacht haben bzw. sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Siemers, KHK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

(Visited 19 times, 1 visits today)
Menü schließen