Braunschweig: Fan aus der Bahn geschubst und getreten – wer kennt den Täter?

 

Braunschweig 13.06.2019, 14 Uhr

Auf Grund einer Körperverletzung im Anschluss an ein Fußballspiel im März 2019 fahndete die Polizei öffentlich mit einem Bild nach dem Beschuldigten.

Nur wenige Stunden nach der Veröffentlichung des Fotos stellte sich der 29-Jährige der Polizei Braunschweig und gab an, der Gesuchte zu sein.

So kann die Polizei ihre Ermittlungen zielgerichtet weiterführen.

09.03.2019, gegen 17.00 Uhr Braunschweig, Hamburger Straße

Mit Hilfe eines Fotos sucht die Polizei Braunschweig einen Tatverdächtigen zu einer Körperverletzung vom März 2019.

Ein 56-jähriger Mann hatte sich nach einem Heimspiel von Eintracht Braunschweig gemeinsam mit seinem 40-jährigen Begleiter zunächst in der Kneipe „Echte Liebe“ aufgehalten.

Auf der Heimfahrt mit der Straßenbahn wurde der Ältere dann an der Haltestelle „Pressehaus“ von einer bislang unbekannten männlichen Person aus der Straßenbahn geschubst, so dass er zu Fall kam. Der unbekannte Täter trat danach auf den am Boden Liegenden ein, anschließend flüchtete der Mann in unbekannte Richtung.

Von dem Verdächtigen existierte ein Foto, welches kurz zuvor in der genannten Kneipe gefertigt wurde. Interne Ermittlungen führten bislang nicht zur Identifizierung der abgebildeten Person.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig gab das Amtsgericht nun das Lichtbild zur Veröffentlichung frei. Wer Hinweise auf die Identität der abgebildeten Person geben kann wird gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Nord unter der Rufnummer 0531 / 476-3315 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3032 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de

(Visited 60 times, 1 visits today)
Menü schließen