POL-FL: Bergenhusen: Brandstiftung an einem Toilettenhäuschen


Am Tatort sichergestellte Keramikvase
Quellenangabe: Polizeidirektion Flensburg

In der Nacht von Freitag (08.11.19) auf Samstag (09.11.19) kam es in Bergenhusen in der Bäckerstroot zu einer Brandstiftung an dem dortigen Toilettenhäuschen.

Der oder die Täter haben an mehreren Stellen Brandherde gelegt und Brandbeschleuniger verwendet, sodass eine Selbstentzündung ausgeschlossen werden kann. Durch das Feuer entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10 000 Euro. Wegen der Beschädigungen und Verrußung sind die Toiletten derzeit unbrauchbar.

Da das Feuer von selbst wieder erlosch, wurde der Schaden erst am Samstagmorgen durch Anwohner entdeckt und die Polizei informiert.

Die Kriminalpolizei Schleswig hat die Ermittlungen aufgenommen und umfangreiche Spuren am Tatort gesichert. Auch wurden Gegenstände, unter anderem ein Feuerzeug und die abgebildete Keramikvase am Tatort sichergestellt. Die Polizei fragt nun, wer in der besagten Nacht verdächtige Beobachtungen gemacht oder Auskunft zu der sichergestellten Keramikvase geben kann. Hinweisgeber werden gebeten, sich unter 04621-840 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Jan Krüger
Telefon: 0461/484-2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de