Autobahn – Polizeirevier BAB / SVÜ Börde – Pressemitteilung Nr.: 055/2019 Hohenwarsleben, den 24. Juni 2019

Brennender PKW sorgt für Stau auf der BAB 2
23.06.2019, 18:24 Uhr, BAB 2 in Fahrtrichtung Hannover auf Höhe der Ortslage Schermen

Glück im Unglück hatte ein 54-jähriger Fahrzeugführer aus Nordrhein-Westfalen als dieser die BAB 2 in Fahrtrichtung Hannover befuhr. Auf Höhe der Ortslage Schermen bemerkte er eine starke Rauchentwicklung aus dem Motorraum. Er steuerte seinen PKW Volvo auf den Seitenstreifen, wo der PKW sofort Feuer fing. Der 54-Jähriger Fahrzeugführer und seine gleichaltrige Ehefrau konnten das Fahrzeug unbeschadet veranlassen und mussten mit ansehen wie ihr PKW in voller Ausdehnung brannte. Die herbeigerufene Freiwillige Feuerwehr aus dem Umland konnte den PKW zwar löschen, jedoch ist dieser vollständig durch das Feuer zerstört worden.

Aufgrund der Löscharbeiten musste die BAB 2 Fahrtrichtung Hannover für ca. 1 Stunde gesperrt werden, was zu einer erheblichen Verkehrsbeeinträchtigung führte.

Der völlig ausgebrannte PKW wurde durch ein ortsansässiges Abschleppunternehmen geborgen.

Impressum:

Polizeiinspektion Magdeburg
Zentraler Verkehrs- und Autobahndienst
39326 Hohenwarsleben
Tel: +49 39204 – 72-0
Fax: +49 39204 – 72-210
Mail: za.babprev-boerde@polizei.sachsen-anhalt.de

Menü schließen