Rhein-Sieg-Kreis: Hund bei praller Sonne im Fahrzeug eingeschlossen

Ruppichteroth (ots)

Am 19.06.2019 um 16:37 Uhr meldete sich eine Zeugin über Notruf bei der Polizeileitstelle und teilte mit, dass auf einem Parkplatz an der Brölstraße in Ruppichteroth ein Fahrzeug, in der prallen Sonne steht, in dem ein Hund eingeschlossen ist. Aufgrund der Wetterlage wurde umgehend ein Streifenwagen zu der Einsatzörtlichkeit entsandt. Die Beamten fanden die Situation so vor, wie die Melderin sie geschildert hatte. Die Halterin konnte im Nahbereich nicht ausfindig gemacht werden. Deshalb entschieden sich die Beamten dazu, die Seitenscheibe des Fahrzeugs einzuschlagen und den Hund zu befreien. Der erschöpfte Hund wurde erstmal mit Wasser versorgt. Nach mehr als einer Stunde erschien die Halterin wieder an ihrem Fahrzeug. Gegen die 59jährige Ruppichterotherin wurde eine Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet. In diesem Zusammenhang möchten wir nochmals an alle Fahrzeugführer appellieren, keine Personen (insbesondere Kinder) aber auch keine Tiere bei diesen Wetterlagen in Fahrzeugen zurück zu lassen. Fahrzeug heizen sich bei diesen Wetterlagen, auch bei nicht direkter Sonneneinstrahlung, in kurzer Zeit so auf, dass es für die zurückgelassenen Lebewesen zu lebensbedrohlichen Situationen kommen kann. Sollten Zeugen solche Feststellungen machen, bitten wir diese, sich umgehend über den Notruf 110, bei der Polizei zu melden. (DS)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Menü schließen