MI: Autofahrer bei Kollision mit Sattelzug auf der B 239 schwer verletzt

Rahden, Mülheim an der Ruhr (ots)

Bei der Kollision mit einem Sattelzug auf der Kreuzung der B 239/Auf der Masch in Rahden (Kreis Minden-Lübbecke) ist am Montag ein 42-jähriger Autofahrer aus Mülheim an der Ruhr schwer verletzt worden. Rettungskräfte befreiten den eingeklemmten, aber ansprechbaren Mann, aus seinem Toyota und brachten ihn ins Krankenhaus nach Lübbecke.

Den Erkenntnissen der Polizei zufolge war der Fahrer des aus dem Kreis Uelzen stammenden Lkw, ein 35-jähriger Mann, um kurz nach halb zwei am Nachmittag auf der Straße „Auf der Masch“ in Richtung der Diepholzer Straße (B 239) unterwegs. Bei dem Versuch, die Bundesstraße geradeaus zu überqueren, kam es zum Zusammenstoß mit dem Toyota des 42-Jährigen, der alleine im Pkw sitzend auf der Vorfahrtsstraße in Richtung Rahden fuhr. Bei der Kollision schob der Lkw den Toyota noch rund 10 Meter vor sich her, bevor die Fahrzeuge schließlich zum Stillstand kamen.

Ein alarmierter Notarzt sowie eine Rettungswagenbesatzung kümmerten sich um den Mülheimer, während die Einsatzkräfte der Feuerwehr den Mann aus seinem Pkw bargen. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der Toyota wurde abgeschleppt. Für den weniger schwer beschädigten, aber ebenfalls nicht mehr fahrbereiten Lkw, wurde ein Monteur angefordert.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Menü schließen