DN: Fehler beim Linksabbiegen führt zu schwerem Unfall

Am Freitagabend um 20.10 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall mit deutlichen Folgen an der Kreuzung genannt Schöne Aussicht. Ein ortsunkundiger Pkw Fahrer befuhr die Bundesstraße 264 aus Düren kommend und wollte an der Kreuzung auf die Landstraße 264 in Fahrtrichtung Jülich abbiegen. Dabei missachtete er den Vorrang des ebenfalls bei Grün entgegenkommenden Pkw-Führers aus Golzheim, der in Fahrtrichtung Düren unterwegs war. Es krachte mit fatalen Ausmaßen. Der Pkw des abbiegenden Fahrers wurde stark deformiert, wobei das Lenkrad abriss. Der 30-jährige Unfallgegner und helfende Zeugen befreiten den schwerverletzen 28-jährigen Mann aus dem Wagen und legten ihm fürsorglich als Erste-Hilfe-Maßnahmen sogar einen Verband für die Wunde am Kopf an. Der Mann musste später stationär im Krankenhaus behandelt werden. Der Pkw des Unfallgegners schleuderte durch an den Anprall an einen Ampelmast. Er wurde leichtverletzt und konnte nach ambulanter Behandlung in einem Krankenhaus entlassen werden. Die ausgelösten Airbags hatten offensichtlich schlimmeren Körperschaden verhindert. Die Beifahrerin des 28-jährigen Mannes erlitt aufgrund der dramatischen Szenen einen Schock. Sie musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Die Schadensbilanz liegt bei rund 35.000 Euro. Eine Spezialfirma musste die Fahrbahn reinigen und das Splitterfeld abräumen. Es kam für rund zwei Stunden zu Verkehrsbeeinträchtigungen aufgrund der Rettungs- und Unfallaufnahmemaßnahmen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Menü schließen