WHV: a) Brand einer Bahnschwelle b) Brand in einem Fahrstuhl in Hochhaus

Wilhelmshaven (ots)

1. Ort: W’haven, Ebertstr., Bahngleis hinter dem Kino Zeit: 21.09.2019, 19.00h Sachverhalt: Ein Brandentdecker meldete der Feuerwehr, dass eine Bahnschwelle brenne. Nach Entsenden eines Polizeieinsatzfahrzeuges wurde vor Ort festgestellt, dass ein offenes Feuer an einer Bahnschwelle des Gleis 4 vorlag. Die Schwelle war massiv beschädigt. Zur Tatortaufnahme wurde zudem die spezialisierte Tatortgruppe eingesetzt. Direkt am Brandort wurden Beweismittel gefunden und beschlagnahmt. Das Feuer wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Die Bundespolizei sowie ein Notfallmanager Bahn waren involviert.

2. Ort: W’haven,Europaring, Hochhaus Zeit: 21.09.2019, 21.37h Sachverhalt: Der Polizei wurde ein Brand eines Fahrstuhls im Hochhaus im Europaring gemeldet. Vor Ort wurde ein brennender Fahrstuhl festgestellt. Im Objekt sind 77 Personen gemeldet, das Objekt besteht aus 11 Etagen. Das Objekt mußte evakuiert werden, da das Treppenhaus verqualmt war. Während der Tatortaufnahme wurde weiterhin festgestellt, dass ein zweiter Fahrstuhl in der 6. Etage steckengeblieben war. Auch hier waren Brandspuren vorhanden, offensichtlich erlosch das Feuer. Durch die Rauchentwicklung wurden 7 Personen verletzt, 4 wurden in Krankenhäuser eingeliefert, drei verl. Personen verblieben vor Ort. Der Tatort wurde beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Menü schließen