SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 18.11.2019 für den Bereich Salzgitter.

Mann durch Messerstich verletzt.

Salzgitter, Teichwiesenweg, 17.11.2019, 05:05 Uhr. Aus derzeit unbekannten Gründen gerieten drei Männer in Streit. Im Verlaufe des Streites soll ein 26-jähriger Mann den 28-jährigen Geschädigten mit einem Messer an der Hand verletzt haben und anschließend geflüchtet sein. Die Verletzungen mussten im örtlichen Krankenhaus behandelt werden. Zeugen, die Angaben zur Tat machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Lebenstedt unter der Rufnummer 05341/18970 in Verbindung zu setzen.

Täter drangen in ein Bürogebäude ein.

Salzgitter, Beddingen, Rüdekenstraße, 17.11.2019, 21:00 Uhr-18.11.2019, 01:30 Uhr. Nach derzeitigem Ermittlungsstand drangen die Täter gewaltsam in einen Bürotrakt ein. In den Räumlichkeiten wurden Türen aufgebrochen und Behältnisse durchwühlt. Derzeit ermittelt die Polizei, ob Gegenstände entwendet wurden. Die Schadenshöhe wird mit 10.000 Euro angegeben.

Täter drangen in ein Haus ein.

Salzgitter, Karlstraße, 16.11.2019, 17:00 Uhr-17.11.2019, 15:00 Uhr. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass die Täter sich einen gewaltsamen Zugang durch ein Fenster in das Innere des Hauses verschafften. Es wurden zahlreiche Behältnisse durchwühlt. Derzeit können keine Angaben zum Diebesgut und zur Schadenshöhe gemacht werden.

Täter entwendeten hochwertigen Mercedes.

Salzgitter, Neuer Mühlenweg, 16.11.2019, 17:00 Uhr-17.11.2019, 10:40 Uhr. Die Täter entwendeten offensichtlich den in einer Parkbucht abgestellten schwarzen Mercedes und verursachten hierdurch einen Schaden von ca. 30.000 Euro. Zeugen, die Angaben zur Tat machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Lebenstedt unter der Rufnummer 05341/18970 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:
Matthias Pintak
Polizei Salzgitter
Pressestelle

Telefon: 05341/1897104

Menü schließen