Peine – Schwerer Verkehrsunfall in Peine-Stederdorf

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am frühen Samstagabend, 21.09.2019 in PE-Stederdorf. Gegen 18:10 Uhr beabsichtigte ein 9-jähriges Mädchen aus Stederdorf die Peiner Straße in Höhe Lortzingstraße, am dortigen Fußgängerüberweg (sog. Zebrastreifen), zu queren. Insgesamt drei Fahrzeugführer hielten aufgrund dessen ordnungsgemäß ihre Pkw am Fußgängerweg, um dem Mädchen das Queren der Peiner Straße zu ermöglichen. Als dieses die Fahrbahn mit ihrem Tretroller bereits zur Hälfte überquert hatte, überholte ein 54-jähriger Motorradfahrer aus Uetze die wartenden Pkw und erfasste schließlich das Mädchen auf dem Fußgängerüberweg. Durch den Unfall wurde das Mädchen schwer verletzt und nach Erstversorgung durch einen Notarzt dem Klinikum Peine zugeführt; Lebensgefahr besteht nicht. Die Peiner Straße wurde für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme zeitweise voll gesperrt. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an und werden vom Polizeikommissariat Peine geführt. Die beteiligte Harley-Davidson des Uetzers wurde sichergestellt. Etwaige Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Peine (05171/9990) zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
i.A. Niemeyer, PHK
Telefon: 05171 / 99 90

Menü schließen