Lüneburg: ++ Marihuana sichergestellt ++ Einbrüche in Werkstattgebäude und Lagerhalle ++ zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß ++

Bei einem Unfall zwischen Dachtmissen und Vögelsen stark beschädigter VW

Lüneburg – Einbruch in Kleingartenhäuschen

Zwischen dem 02. und 05.11.19 zerstörten unbekannte Täter ein Fenster eines Kleingartenhäuschens einer Parzelle Auf den Sandbergen. Das Häuschen wurde komplett durchsucht. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg/ Bleckede – Fahrräder gestohlen

In der Nacht zum 05.11.19 entwendeten unbekannte Täter ein Herren-Trekkingrad Simplex, welches vor einem Wohnhaus in der Straße Jüttkenmoor abgestellt war. Am 04.11.19, zwischen 07.45 und 11.35 Uhr, war bereits ein Herren-Trekkingrad der Marke Cube aus einem Fahrradschuppen in der Theodor-Heuss-Straße gestohlen worden. In der Bahnhofstraße in Bleckede haben Unbekannte ebenfalls am Montag, zwischen 07.00 und 15.00 Uhr, ein weißes Fahrrad der Marke Pegasus gestohlen. Weiterhin wurde in der Heinrich-Heine-Straße in der Nacht zum 06.11.19 ein Damenrad der Marke Radhaus gestohlen. Es entstand jeweils ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nehmen die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, oder die Polizei Bleckede, Tel.: 05852/978910, entgegen.

Dachtmissen – zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß

Am 05.11.19, gegen 17.30 Uhr, befuhr eine 78 Jahre alte VW-Fahrerin die K50 aus Dachtmissen kommend in Richtung Vögelsen. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet die VW-Fahrerin auf gerader Strecke nach links in den Gegenverkehr und stieß dort mit dem Mercedes eines 64-Jährigen zusammen. Die VW-Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht, die 64 Jahre alte Beifahrerin im Mercedes schwer verletzt. Rettungs- und Notarztwagen erschienen vor Ort und versorgten die Verletzten. An dem Opel einer 40-Jährigen, die hinter dem VW gefahren war, wurde das durch den Unfall entstandene „Trümmerfeld“ ebenfalls beschädigt. Insgesamt entstanden an den drei Pkw Sachschäden von geschätzten 27.500 Euro. ++ Ein Foto kann unter www.polizeipresse.de heruntergeladen werden. ++

Adendorf – Pkw überschlägt sich

Ein 31 Jahre alter Autofahrer bemerkte am 06.11.19, gegen 01.50 Uhr, einen an der K 30 verunfallten Renault. Im Pkw befand sich noch die 47-jährige Renault-Fahrerin. Nach ersten Ermittlungen hatte die 47-Jährige die K 30 in Richtung Scharnebeck befahren und hatte höchstwahrscheinlich in suizidaler Absicht den Pkw von der Fahrbahn gelenkt. Ein Rettungswagen brachte die Renault-Fahrerin in ein Krankenhaus, der Pkw wurde abgeschleppt.

Reppenstedt – Zusammenstoß im Gegenverkehr – Zeugen gesucht

Am 05.11.19, gegen 17.35 Uhr, befuhr ein 67-Jähriger mit einem VW Passat die Lüneburger Landstraße aus Richtung Lüneburg kommend. Im Bereich des Ortseinganges, einem Kurvenbereich, kam ihm ein 46-Jähriger mit einem Linienbus entgegen. Es kam zu einer seitlichen Berührung zwischen dem Linienbus und dem VW, wobei Sachschäden von geschätzten 3.500 Euro entstanden. Es ist anzunehmen, dass mindestens einer der Fahrer zu weit links gefahren ist. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich mit der Polizei Reppenstedt, Tel.: 04131/66388, in Verbindung zu setzen.

Brietlingen – von der Fahrbahn abgekommen

Am 05.11.19, gegen 18.45 Uhr, befuhr ein 27-Jähriger mit seinem Mazda den Schierenweg. Vermutlich in Folge von Müdigkeit kam der Mazda-Fahrer mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab, überfuhr zwei Holzpoller, touchierte ein Buswartehäuschen und prallte schließlich gegen einen Zaun, wo der Mazda zum Stehen kam. Der 27-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstanden Sachschäden von ca. 10.000 Euro.

Amt Neuhaus, Niendorf – Einbrüche in Werkstattgebäude und Lagerhalle

In ein Werkstattgebäude in der Hauptstraße sowie eine Lagerhalle im Ziegeleiweg brachen Unbekannte im Zeitraum vom 05. auf den 06.11.19 ein. Die Täter öffneten jeweils gewaltsam ein Fenster bzw. schlugen die Scheibe ein, erbeuteten in einem Fall einen Akkuschrauber und versuchten sich im anderen Fall an einem Stromaggregat. Parallel wurde Alarm ausgelöst. Es entstand ein Schaden von einigen hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Neuhaus, Tel. 038841-20732, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

… keine Meldungen

Uelzen

Suderburg – Beamer aus Seminarraum der Hochschule demontiert

Einen Beamer der Marke Epson stahlen Unbekannte im Zeitraum vom 04. auf den 05.11.19 aus einem Seminarraum der Hochschule in der Herbert-Meyer-Straße. Die Täter schraubten den Beamer aus einer Halterung an der Decke. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Bad Bodenteich – Ladendieb mit Messer

Einen 33 Jahre alten Ladendieb ertappten Mitarbeiter mit Hilfe einer Kundin in den Mittagsstunden des 05.11.19 in einem Discounter in der Bergstraße. Der junge Mann hatte gegen 11:30 Uhr Nahrungsmittel eingesteckt und versuchte den Laden zu verlassen. Ein anderer Kunde hinderte ihn. Bei der Durchsuchung des Rucksacks des Diebs wurde ein größeres Messer festgestellt. Die Polizei ermittelt wegen Ladendiebstahls.

Uelzen – Marihuana sichergestellt

Jeweils eine geringe Menge Marihuana stellte die Polizei bei Kontrollen von Personen in den Mittags- und Abendstunden des 05.11.19 in der St.-Viti-Straße und Bahnhofstraße fest. Gegen 13:15 Uhr hatten die Beamten einen 18-Jährigen in der St.-Viti-Straße kontrolliert. Gegen 20:10 Uhr stellte die Polizei auch bei einem 21 Jahre alten afghanischen Staatsbürger in der Bahnhofstraße ein in Alufolie gewickeltes Stück Marihuana sicher. Beider Männer erwartet ein entsprechendes Strafverfahren.

Uelzen – „aufgefahren“ – zwei Leichtverletzte

Zu einem Auffahrunfall kam es in den frühen Abendstunden des 05.11.19 auf der Landesstraße 250 – Hugo-Steinfeld-Straße. Ein 45 Jahre alter Fahrer eines Pkw Daimler war gegen 18:30 Uhr auf einen Pkw Seat einer 49-Jährigen aufgefahren. Es entstand ein Sachschaden von gut 5000 Euro. Die 49-Jährige sowie ein 51 Jahre alter Beifahrer erlitten leichte Verletzungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 01520-9348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de

Menü schließen