Hildesheim: Schwerverletzte nach Verkehrsunfall in Lamspringe

Lamspringe/Sehlem (kaw) Am 14.06.2019, gegen 14:45 Uhr, befuhr ein 33-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Kleintransporter die L 490 aus Richtung Sehlem kommend in Richtung Adenstedt. Er beabsichtige, nach links auf die L 489 in Richtung Harbarnsen, abzubiegen. Zu diesem Zeitpunkt befuhr eine 22-jährige Frau aus Bad Salzdetfurth mit ihrem Pkw die L 490 entgegengesetzt, hinter einem Omnibus. Nachdem der Bus nach rechs in Richtung Harbarnsen abgebogen ist, missachtete der 33-jährige Fahrzeugführer beim Linksabbiegen die Vorfahrt der entgegenkommenden Fahrzeugführerin, sodass es zu einem Frontalzusammenstoß kam. Ersten Ermittlungen zufolge ging der Unfallverursacher fälschlicher Weise davon aus, dass die junge Frau ebenfalls nach rechts abbiegen wollte. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 12.500 EUR geschätzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Unfallverursacher verletzte sich leicht und wurde nach den Untersuchungen aus dem Krankenhaus entlassen. Die zweite Unfallbeteiligte erlitt jedoch schwere Verletzungen in Form von mehreren Frakturen. Sie wurde mit einem Rtw einem Hildesheimer Krankenhaus zugeführt.

Außer der Polizei Bad Salzdetfurth waren aufgrund auslaufender Betriebsstoffe die Straßenmeisterei Bockenem, die Frewiwillige Feuerwehr aus Sehlem und die Untere Wasserbehörde am Unfallort.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth

Telefon: 05063 / 901-0

(Visited 246 times, 1 visits today)
Menü schließen