Harburg: Buchholz – Ölbrand zerstört Küche ++ Seevetal – Handgranate abgegeben

Handgranate

Buchholz – Ölbrand zerstört Küche

Brennendes Öl in einem Topf führte am Mittwochnachmittag gegen 17 Uhr zu einem Sachschaden von etwa 50.000 Euro. Ein 14 Jähriger wollte für sich und seinen kleinen Bruder Pommes Frites machen. Dazu gab er Öl in einen Topf und erhitzte es. Das Öl geriet im weiteren Verlauf in Brand. Als die Feuerwehr in der Steinbecker Straße eintraf, hatten bereits alle Bewohner das Haus unverletzt verlassen. Durch das Feuer wurde die Küche zerstört und Teile der Wohnung beschädigt. Auch drei umliegende Wohnungen erlitten durch Rauch und Löschwasser Schaden.

Seevetal – Handgranate abgegeben

Da staunten die Beamten der Seevetaler Polizei nicht schlecht. Ein 51Jähriger kam am Mittwochvormittag auf die Dienststelle und legte eine Handgranate auf den Tresen. Diese habe er beim Entrümpeln des Hauses seines verstorbenen Vaters gefunden. Nach Untersuchung stand fest, dass es sich um eine scharfe Handgranate aus österreichischer Produktion handelt. Spezialisten holten die Granate ab und entsorgten sie fachgerecht. Die Polizei warnt erneut vor dem unerlaubten Umgang mit aufgefundener Munition, Waffen oder Granaten. Derartige Fundstücke sollen nicht bewegt werden. Rufen Sie die Polizei und setzen sie sich keiner Gefahr aus. Hinweis: Ein Foto der Handgranate befindet sich in der digitalen Bildmappe.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Torsten Adam
Telefon: 0 41 81 / 285 – 104
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
Fax: 0 41 81 / 285 -150
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de

(Visited 30 times, 1 visits today)
Menü schließen