Cuxhaven: Nach Festnahme von zwei Einbrechern: Wem gehören diese Gegenstände?

Nach Festnahme von zwei Einbrechern: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta sucht Eigentümer zahlreicher Gegenstände

Nach umfangreichen Ermittlungen konnten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta am 24. September 2019 zwei überörtlich agierende Tageswohnungseinbrecher auf der Rückfahrt von einem Diebeszug festnehmen. Kurz zuvor hatten beide Einbrüche in Bad Iburg, Georgsmarienhütte und Lienen begangen. Die Polizeibeamten konnten sie nun unmittelbar samt dem dort entwendeten Diebesgut stellen.

Gegen beide Tatverdächtige ergingen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg Untersuchungshaftbefehle.

In akribischer Arbeit konnten ihnen bislang 18 Tageswohnungseinbrüche im gesamten nordwestdeutschen Raum (Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Hessen) nachgewiesen werden. Die Tatorte umfassen unter anderem folgende Städte und Ortschaften: Bebra (Hessen), Lienen (NRW), Friesoythe, Löningen, Damme, Lohne, Garrel, Visselhövede, Otterndorf, Hemmoor, Erbstorf, Lathen.

Bei den im Anschluss an die Festnahmen durchgeführten Durchsuchungsmaßnahmen wurde umfangreiches Diebesgut sichergestellt, welches allerdings noch nicht gänzlich zugeordnet werden konnte.

Dabei handelt es sich vor allem um diverse Schmuckstücke, darunter Armbanduhren, Arm-, Ohr-, Finger-, Kopf- und Halsschmuck sowie Silberbesteck, eine Münzsammlung und weitere Gegenstände von teilweise erheblichem Wert.

Da jedoch davon auszugehen ist, dass es sich bei den nicht zugeordneten Gegenständen aller Wahrscheinlichkeit nach auch um Diebesgut handelt, wird nunmehr die Öffentlichkeit um Hilfe gebeten.

Sachdienliche Hinweise zu den Gegenständen, vor allem von Personen, die ihr entwendetes Eigentum wiedererkennen, nimmt das Polizeikommissariat Vechta (04441-943-245 oder 04441-943-0) entgegen.

In Absprache mit den Ermittlern ist auch eine persönliche Inaugenscheinnahme der beschlagnahmten Gegenstände möglich.

Rückfragen bitte an:

POKin Uta-Masami Bley
Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta
Pressestelle
Telefon: 04471/1860-104
E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de

Menü schließen