ROW: ++ Hansalinie A1 – Starkregen und Aquaplaning führen zu Unfällen mit Verletzten ++ 15-jährige Radfahrer bei Unfall verletzt – Verursacher fährt weiter ++ Taschendiebe plündern Konto ++

Hansalinie A1 – Starkregen und Aquaplaning führen zu Unfällen mit Verletzten

Reeßum/Elsdorf/A1. Plötzlich einsetzender Starkregen hat am Montagabend auf der Hansalinie A1 zu zwei Verkehrsunfällen geführt, bei denen zwei Menschen zum Teil schwer verletzt worden sind. Der erste Unfall ereignete sich gegen 20.40 Uhr auf der Richtungsfahrbahn Bremen in Höhe der Gemarkung Reeßum. Eine 47-jährige Autofahrerin aus Nordrhein-Westfalen verlor bei Aquaplaning die Kontrolle über ihren 5er BMW. Die Frau zog sich bei dem Aufprall leichte Verletzungen zu. Den Sachschaden beziffern die Beamten mit dreitausend Euro. Zwanzig Minuten später, gegen 21 Uhr, krachte es auf der Gegenfahrbahn in Höhe Elsdorf. Ein 56-jähriger Autofahrer aus Hamburg war mit seinem Mercedes-Taxi auf dem Rückweg in die Hansestadt, als er auf der regennassen Fahrbahn ebenfalls ins Schleudern geriet. Der Wagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr zunächst fünfzig Meter unbefestigten Grünbereich und dann einen Wildschutzzaun. In einem Entwässerungsgraben kam das Fahrzeug zum Stehen. Der Fahrer erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund vierzig tausend Euro.

Die Autobahnpolizei Sittensen weist in diesem Zusammenhang ausdrücklich darauf hin, die Geschwindigkeit den aktuellen Witterungsverhältnissen – auch auf den Autobahnen – unbedingt anzupassen.

15-jährige Radfahrer bei Unfall verletzt – Verursacher fährt weiter

Rotenburg. Ein 88-jähriger Autofahrer aus Rotenburg hat am Montagmittag im Einmündungsbereich Mühlenstraße/Burgstraße einen Radfahrer angefahren und ist anschließend unerlaubt von der Unfallstelle davongefahren. Gegen 12 Uhr bog der Mann nach Zeugenaussagen an einer Ampel von der Mühlenstraße nach rechts in Richtung Goethestraße ab. Dabei übersah er vermutlich den entgegenkommenden, 15-jährigen Radler. Obwohl er versuchte, dem abbiegenden Wagen auszuweichen, wurde der Jugendliche erfasst und zu Boden geschleudert. Er zog sich Verletzungen an seinem Bein zu. Der Autofahrer fuhr zunächst in Schrittgeschwindigkeit weiter, hielt kurz an und setzte seine Fahrt doch fort. Die Polizei konnte den Mann ermitteln. Er habe einen wichtigen Termin gehabt – deshalb sei er weitergefahren, so der 88-Jährige gegenüber den Beamten. Den Sachschaden beschreibt die Polizei als gering.

Auto vom Verkaufsstand gestohlen

Oerel. Im Verlauf des vergangenen Wochenendes ist ein schwarzer Kia Sorenton von einem Pkw-Verkaufsstand an der Dorfstraße gestohlen worden. Der Wagen sollte zu Beginn der Woche zu einer Verkaufsfiliale nach Stade gebracht werden. Ein möglicher Käufer hatte Interesse an dem noch nicht zugelassenen Fahrzeug angemeldet. Zu der Überführung kam es aber nicht. Am Montag bemerkten die Verantwortlichen des Autohauses den Diebstahl. Die Polizei geht von einem Schaden von mehreren zehntausend Euro aus. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation in Oerel unter Telefon 04765/242.

Taschendiebe plündern Konto

Scheeßel. Mit der gestohlenen EC-Karte einer 64-jährigen Scheeßelerin haben unbekannte Täter in der vergangenen Woche eintausend Euro vom Konto der Bestohlenen abgehoben. Der Frau war am Mittwoch in einem Einkaufsmarkt an der Bremer Straße das Portemonnaie aus dem Einkaufswagen gestohlen worden. Darin befand sich ebene der Bankkarte auch die dazugehörige PIN. Damit gingen die Diebe auf direktem Weg zur Bank und plünderten die Ersparnisse der Frau.

Mercedes gerät auf der Autobahn in Brand

Elsdorf/A1. Am späten Montagabend ist das Auto eines 33-jährigen Mannes aus Nordrhein-Westfalen auf der A1 bei Elsdorf aus bislang noch ungeklärter Ursache in Brand geraten. Der Mann war gegen 23.30 Uhr mit seinem Mercedes in Richtung Bremen unterwegs, als er einen Leistungsabfall seines Fahrzeugs bemerkte. Er hielt auf dem Seitenstreifen an und verließ sein Auto. Dann bemerkte er Rauch und kurz darauf Flammen im Motorraum. Die Feuerwehr Sittensen rückte mit zwei Fahrzeugen und 24 Einsatzkräften an und löschte den Wagen. Verletzt wurde niemand.

Vandalismus am Vörder See

Bremervörde. Unbekannte haben in der Nacht zum Montag am Vörder See ärgerlichen Schaden angerichtet. Am Haus des Waldes zerstörten sie im Eingangsbereich eine Fensterscheibe. In unmittelbarer Nähe bauten sie außerdem die Sitzfläche einer Parkbank ab. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Bremervörde unter Telefon 04761/99450.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Menü schließen