BS: Zivilstreife kontrolliert Radfahrer – Dieser versuchte mit 1,92 Promille zu flüchten

Braunschweig (ots)

Braunschweig, Wilhelmitor-Süd 13.06.2019, 02.55 Uhr

Als die Polizei zwei Radfahrern ein Haltezeichen gab, flüchtete einer von ihnen, konnte aber schnell gestellt werden. Der Radfahrer war deutlich alkoholisiert und muss sich nun einem Strafverfahren wegen Trunkenheit stellen.

In der Nacht zu Donnerstag fielen einer zivilen Streifenbesatzung gegen 3 Uhr zwei Fahrradfahrer auf, die auf der Frankfurter Straße unterwegs waren. Als die Polizeibeamten den beiden Personen mit einer Anhaltekelle und den Worten „Stopp! Polizei!“ das Haltezeichen gaben, um eine Verkehrskontrolle durchzuführen, hielt aber nur einer der beiden Männer an. Die zweite Person flüchtete mit dem Fahrrad in eine Seitenstraße.

Einer der Polizisten konnte dem 25-jährigen Radfahrer folgen und schließen festhalten. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab, dass der Radfahrer mit fast 2 Promille deutlich zu viel Alkohol konsumiert hatte.

Eine Blutprobe wird den exakten Wert der Alkoholkonzentration ergeben, der für das Strafverfahren bedeutend ist.

Die Polizei eröffnete die Ermittlungen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3032 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Menü schließen