NB: Nachtrag: Brandursache zum Brand einer Dachgeschosswohnung in Waren

Waren (ots)

Wie bereits berichtet wurde, kam es am Samstag, dem 23.02.2019 in den Mittagsstunden im Torfbruch in Waren zu einem Brand in einer Dachgeschosswohung, bei welchem drei Personen durch Rauchgasinhalation verletzt wurden.

Der Kriminaldauerdienst Neubrandenburg war zur Spurensuche und -sicherung am Brandort im Einsatz. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen ist zu heiß gewordenes Fett in einer Bratpfanne, welche auf dem Herd stand und in der weiteren Folge auf die Küchenmöbel übergriff, ursächlich für den Brand.

Die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung dauern an.

Erstmeldung:

POL-NB: Drei verletzte Personen nach Wohnungsbrand in Waren/Müritz (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte)

Am Samstag, dem 23.02.2019, gegen 11:54 Uhr, kam es in 17192 Waren/Müritz zu einem Brand einer Dachgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus. Die Freiwillige Feuerwehr Waren/Müritz, der Rettungsdienst und die Polizei kamen gemeinsam zum Einsatz.

Die Wohnungsinhaber, eine 76-jährige Frau und ein 81-jähriger Mann, sowie deren 53-jährige Tochter, die bei ihren Eltern zu Besuch weilte, konnten sich selbstständig aus der brennenden Wohnung retten. Sie erlitten jedoch Rauchgasvergiftungen und wurden in umliegende Krankenhäuser zur weiteren Behandlung transportiert.

Alle anderen Mieter des in acht Wohneinheiten gegliederten Hauses konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen.

Nach ersten Erkenntnissen brach das Feuer vermutlich in der Küche der Wohnung aus. Die Wohnung ist vorübergehend nicht bewohnbar. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 20.000 EUR. Die nicht betroffenen Wohnungen können durch die Mieter weiter genutzt werden.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Rückfragen bitte an:

Kathrin Jähner
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5003
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Menü schließen