OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Mittwoch, 13. November 2019

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Radfahrer kam zu Fall – Unfallverursacher fuhr weiter – Rödermark/Messenhausen

(fg) Ein 28 Jahre alter Radfahrer kam am Dienstagmorgen, gegen 7.30 Uhr, in der Urberacher Straße zu Fall und verletzte sich leicht. Der Unfallverursacher, der in einem weißen Fahrzeug unterwegs war, fuhr einfach weiter. Nach ersten Erkenntnissen radelte der 28-Jährige die Urberacher Straße in Richtung Eichenweg entlang. In Höhe der 20er-Hausnummern sei dann ein weißer Wagen entgegengekommen, dem der Radfahrer ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Hierdurch geriet er an die Bürgersteigkante, kam zu Fall und verletzte sich am Oberschenkel sowie an der rechten Hand. Zeugen, die Hinweise geben können, melden sich bitter unter der Rufnummer 06183 91155-0 bei den Unfallfluchtermittlern.

2. Tasche entrissen – Zeugen gesucht – Neu-Isenburg

(fg) Langer schlaksiger Kerl, mit Dreitagebart, einer hellen Jacke und einer Basecap auf dem Kopf; so lautet die Täterbeschreibung nach einem Taschenraub in der Alicestraße / Rheinstraße am Dienstagmorgen. Nach ersten Erkenntnissen trat der Unbekannte, gegen 10 Uhr, an einen 80-Jährigen heran, stieß ihn zu Boden und entriss ihm anschließend seine bordeauxrote Tasche. In dieser befanden sich seine Geldbörse sowie Bargeld. Mit der Beute machte sich der Räuber aus dem Staub. Die Kripo sucht nun nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und bitten diese, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

Bereich Main-Kinzig-Kreis

Kein Beitrag

Offenbach, 13.11.2019, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 – 1210
Fax: 069 / 8098 – 1207
Rudi Neu (neu) – 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) – 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) – 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) – 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) – 1218 oder 0162 / 201 3290
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Menü schließen