OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Mittwoch, 06.11.2019

Wer sah den Fahrraddieb davonfahren? – Langen

(fg) Eine auffällig dunkelrote Mütze trug ein Fahrraddieb, der am Montagnachmittag in der Siemensstraße (einstellige Hausnummern) am Werk war. Ein Langener hatte sein Mountainbike zwischen 13.30 und 16.30 Uhr vor der Haustür abgestellt und mit einem Fahrradschloss gesichert. In dieser Zeit begab sich ein Unbekannter auf das Grundstück, überwand die Sicherung und radelte letztlich mit dem schwarzen Bike von Btw davon. Ein Zeuge konnte den Fahrraddieb, der 1,80 bis 1,90 Meter groß war und eine grüne Kapuzenjacke trug, beobachten. Weitere Zeugen, die Hinweise zum Diebstahl und zum Täter geben können, melden sich bitte unter der Rufnummer 06103 9030-0 auf der Wache der Polizei in Langen.

Sechs Autos beschädigt – Ermittler bitten um Hinweise – Egelsbach

(aa) Sechs Autobesitzer fanden am Dienstag vergangener Woche (29.10.) ihre geparkten Fahrzeuge mit platten Reifen vor. Die Beamten der Ermittlungsgruppe West in Dreieich haben noch keinen Verdächtigen im Visier und bauen deshalb auf Hinweise aus der Bevölkerung: Zwischen 19.15 und 21.30 waren der oder die Täter in der Heinestraße und am Berliner Platz zugange. An den geparkten Fahrzeugen wurden die Ventile der Reifen beschädigt, sodass die Luft entwich. Der Schaden liegt bei mehreren hundert Euro. Zeugen werden nun gebeten, sich unter der Rufnummer 06103 9030-0 bei der Polizeistation Langen zu melden.

Trickdiebstahl – Seligenstadt

(id) Am Montag kam es in Seligenstadt in der Kolpingstraße zu einem Trickdiebstahl. Zwei bislang unbekannte Täterinnen gelangten gegen 16 Uhr unter einem Vorwand in die Wohnung der 75- und 79-jährigen Geschädigten. Während die eine Frau, die sich als Tanja Baum ausgab, die Geschädigten ablenkte, durchsuchte die zweite die Wohnung und konnte hierbei Schmuck und Bargeld entwenden. Die vermeintliche Frau Baum soll 25 bis 35 Jahre alt, etwa 1,60 Meter groß, blond und eher schlank sein. Sie trug eine Brille, eine dunkle Hose sowie weiße Handschuhe. Die andere wird als etwas korpulenter beschrieben, soll dunkle Haare haben und 30 bis 35 Jahre alt sein. Bekleidet war sie mit einem langen bunten Rock mit Blumenmuster. Zeugen, die Beobachtungen im Bereich der 50er-Hausnummern gemacht haben, melden sich bitte bei der Kripo in Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-1234.

Mann zerkratzte Autos – Ermittler suchen weitere Zeugen – Mainhausen/Zellhausen

(aa) Die Beamten der Seligenstädter Ermittlungsgruppe haben derzeit einen größeren Fall von Sachbeschädigung auf dem Tisch und bitten um weitere Hinweise. Sie suchen einen Täter, der am frühen Samstag Autos beschädigt hat. Nach ersten Erkenntnissen lief der etwa 1,85 Meter große Unbekannte gegen 2.20 Uhr durch die Grundstraße. Der mit einer dunklen Jacke bekleidete Mann zerkratzte die am Straßenrand geparkten Fahrzeuge oder trat gegen die Karosserie. An den acht Autos ist nun ein Schaden von etwa 8.000 Euro zu beklagen. Der Täter hat eine kräftige Figur. Die Ermittler setzen nun auf die Hinweise von aufmerksamen Anwohnern und Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06182 8930-0 bei der Polizeistation Seligenstadt zu melden.

Main-Kinzig-Kreis

Beim Abbiegen Fahrradfahrer übersehen – Gründau-Lieblos

(id) Ein 71-Jähriger aus Linsengericht wollte am Dienstag, gegen 15.30 Uhr, in Lieblos mit seinem Toyota aus der Leipziger Straße in den Meerholzer Landweg abbiegen. Hierbei übersah er offenbar einen 64-jährigen Radfahrer aus Freigericht. Der Radfahrer, der durch den Zusammenprall leicht verletzt wurde, kam für weitere Untersuchungen in ein Gelnhausener Krankenhaus. An dem Fahrrad und dem Geländewagen entstand Sachschaden.

Offenbach, 06.11.2019, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 – 1210
Fax: 069 / 8098 – 1207
Rudi Neu (neu) – 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) – 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) – 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) – 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) – 1218 oder 0162 / 201 3290
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Menü schließen