LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg am 04.05.2019

Limburg (ots)

Gefährdung des Straßenverkehrs während Verfolgungsfahrt durch die Polizei Tatzeit: Samstag, 04.05.2019, 03:11 h bis 03:29 h Tatort: Kreis Limburg-Weilburg, Bundesstraße 8, von Limburg bis nach Bad Camberg

An einer Verkehrskontrollstelle in der Gemarkung Limburg sollte in der Nacht von Freitag auf Samstag ein weißer VW-Polo angehalten werden. Anstatt den Anhalteweisungen der Polizei zu folgen, gab der Fahrer Gas und fuhr über die Bundesstraße 8 in südlicher Richtung davon. Die Polizei folgte dem wegfahrenden Polo über mehrere Ortschaften hinweg. Dabei konnte festgestellt werden, dass die an dem PKW angebrachten amtlichen Kennzeichen DIZ-BR 60 bei der Polizei in Bad Ems als gestohlen gemeldet wurden. Während der Verfolgungsfahrt versuchte der Fahrer des VW-Polo wiederholt einen Streifenwagen zu rammen. Es kam dann auch zu einer Berührung zwischen beiden PKW, wobei an dem Dienstfahrzeug ein Schaden von geschätzt 5000 EUR entstand. Durch die gefährliche und die durch hohe Risikobereitschaft getragene Fahrweise des flüchtenden Polofahrers, gelang es nicht den PKW in der Fahrt anzuhalten. In Bad Camberg, am Ende des Schlittenwegs, konnte der schmale VW-Polo zwischen zwei Absperrpfosten hindurch sich der Verfolgung durch die Polizei unerkannt entziehen. Eine Folgefahndung, unter Einsatz mehrerer Streifenwagen und auch des Polizeihubschraubers, im Raum Bad Camberg verlief ergebnislos.

Zeugen, welche möglicherweise den weißen PKW VW-Polo gesehen haben oder den Stellplatz des Fahrzeuges kennen, werden um Hinweise an die Polizei in Limburg zu Telefon 06431 / 91400 gebeten.

Rückfragen bitte an:

Polizeistation Limburg
65549 Limburg

Thomas Stahl, PHK
(Kommissar vom Dienst)
Telefon: (06431) 9140-0
E-Mail: KvD.Limburg.ppwh@polizei.hessen.de

Menü schließen