Lahn Dill-Kreis – Ehringshausen: versuchtes Tötungsdelikt

Am Samstag (08.06.2019), gegen 05:30 Uhr gerieten ein 33-jähriger Deutscher aus Ehringshausen und seine 39-jährige italienische Lebenspartnerin aus bislang nicht bekannten Gründen in einen heftigen Streit. Beide waren gemeinsam mit einem Pkw unterwegs. Der junge Mann verließ den Streitort in der Wetzlarer Straße zu Fuß. Die Opel-Fahrerin folgte ihm und fuhr offenbar mehrfach gezielt auf ihren Lebenspartner zu und erfasste ihn mit dem Pkw. Der Ehringshäuser wurde erheblich, jedoch nicht lebensbedrohlich, verletzt. Er wurde stationär in einem umliegenden Krankenhaus aufgenommen. Herborner Polizisten nahmen die 39-Jährige noch am Tatort fest. Beide Personen waren zur Tatzeit alkoholisiert. Die 39-jährige Italienerin ohne festen Wohnsitz in Deutschland befindet sich derzeit in einer Justizvollzugsanstalt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das zuständige Amtsgericht Haftbefehl wegen eines versuchten Tötungsdelikts, gefährlicher Körperverletzung und gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Die Ermittlungen dauern an.

Weitere Auskünfte behält sich die Staatsanwaltschaft in Wetzlar unter Tel.: (06441) 44776-0 vor.

Uwe Braun, Oberstaatsanwalt Kerstin Müller, Polizeioberkommissarin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de

Menü schließen