ESW: Polizei leitet Ermittlungen gegen 67-Jährige wegen Verdacht der Trunkenheit ein


Polizei Eschwege

Die Polizei in Eschwege wurde am Dienstagnachmittag gegen 15.05 Uhr zu einem Auto in der Sandgasse in Reichensachsen gerufen. Laut einer Anruferin säße in dem betreffenden Fahrzeug eine bewusstlose Frau. Wie die Beamten vor Ort feststellten, war die Dame in dem Auto offenbar erheblich alkoholisiert und daher nicht ansprechbar. Ein herbeigerufener Rettungswagen kümmerte sich letztlich um die Frau, die im Anschluss dann auch ins Krankenhaus verbracht wurde.

Durch die Art der Auffindesituation und die weiteren Ermittlungen kamen die Beamten letztlich zu dem Schluss, dass die Frau zuvor offensichtlich noch alkoholisiert in dem Fahrzeug von Eschwege nach Reichensachsen unterwegs war, bevor ihre Fahrt in Reichensachsen dann schließlich zu Ende ging und die Frau aufgrund ihres alkoholisierten Zustandes die Besinnung verlor.

Im Krankenhaus wurde der Frau, bei der es sich um eine 67-Jährige aus Wehretal handelt, dann eine Blutprobe entnommen. Die Polizei in Eschwege hat ein Ermittlungsverfahren wegen Verdacht der Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; POK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37269 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de