K: Motorradfahrer stürzt nach Gefahrenbremsung – Zeugen gesucht

Köln (ots)

Bei einem Verkehrsunfall in der Kölner Innenstadt ist am Samstagmittag (16. November) ein Motorradfahrer (17) leicht verletzt worden. Vor seinem Sturz hatte er eine Gefahrenbremsung gemacht, um einen Zusammenstoß mit einem Taxi zu verhindern. Ohne sich um den Verletzten zu kümmern entfernte sich die noch unbekannte Taxifahrerin von der Unfallstelle. Die Gesuchte ist etwa 30 Jahre alt, hat lange blonde Haare und ist von schlanker Statur. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat 2, Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

In Begleitung eines weiteren Mopedfahrers war der 17-Jährige gegen 12.50 Uhr auf seiner 125er auf der Gereonstraße in Richtung Unter Sachsenhausen unterwegs. Im Bereich der Kreuzung Kattenburg kam den beiden Zweiradfahrern ein Taxi entgegen, welches vor ihren nach links abgebogen sein soll. Bedingt durch diesen Abbiegevorgang hätten die beiden Motorradfahrer nach eigener Aussage Gefahrenbremsungen einleiten müssen. (he)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Menü schließen