MFR: (631) Erhebliche Verkehrsbehinderungen am Autobahnkreuz Fürth/Erlangen nach Verkehrsunfall

Erlangen (ots)

Heute Morgen (10.05.2019) kam es gegen 08:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Lkw und einem Pkw im Baustellenbereich am Autobahnkreuz Fürth/Erlangen. Es kommt aktuell zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Kurz vor der Baustelle befuhr ein 43-jähriger Mann mit seinem Ford die BAB 3 in Fahrtrichtung Würzburg, als ein Lkw zum Überholen ausscherte. Der Fahrer des Ford kam daraufhin ins Schleudern, kollidierte im Baustellenbereich mit der mobilen Mittelschutzplanke und geriet auf die Gegenfahrbahn in Richtung Regensburg. Dort kollidierte der Pkw mit einem in Richtung Regensburg fahrenden Sattelzug. Beim Durchbrechen der mobilen Mittelschutzplanke wurde diese auf einer Strecke von ca. 300-400m stark beschädigt.

In beide Fahrtrichtungen war die Autobahn zunächst komplett gesperrt. Derzeit (Stand 09:45 Uhr) wird der Verkehr einspurig an den Unfallstellen vorbeigeleitet. Es kommt weiterhin zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Instandsetzung der Baustellenführung wird auf unbestimmte Zeit andauern.

Die Verkehrspolizei Erlangen ist mit der Unfallaufnahme und den Ermittlungen zum genauen Unfallhergang betraut. Alle drei Beteiligten blieben bei dem Verkehrsunfall glücklicherweise unverletzt. Es entstand Sachschaden von ca. 20.000 EUR.

Michael Hetzner

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Menü schließen