KFV-CW: Frontzalzusammenstoß mit glücklichem Ausgang – Drei Verletzte – Ersthelfer handeln vorbildlich

Bad Liebenzell (Kreis Calw) (ots)

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen wurden am Freitagnachmittag gegen 15:00 Uhr die Feuerwehren aus Bad Liebenzell und Monakam alarmiert. Der Integrierten Leitstelle (ILS) in Calw wurde ein Verkehrsunfall auf der Landstraße (L343) zwischen Bad Liebenzell und Unterhaugstett gemeldet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte von der Freiw. Feuerwehr Bad Liebenzell wurden zwei verunfallte Fahrzeuge unterhalb der Straße im angrenzenden Wald vorgefunden; beide Fahrzeugführer und ein Kind waren nicht eingeklemmt sie wurden bereits von drei Ersthelfer zurück auf die Fahrbahn gebracht und dort betreut und versorgt. Ein Verkehrsteilnehmer kam aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und ist dort frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug kollidiert. In der Folge sind beide Autos von der Fahrbahn über die Böschung hinab in den angrenzenden Wald geschleudert worden. Glücklicherweise sind alle drei Personen nur leicht verletzt und wurden zur weiteren Behandlung und Beobachtung in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert.

„Bei unserem Eintreffen wurden alle drei verletzten Personen durch Ersthelfer vor Ort betreut und der Feuerwehr bzw. dem Rettungsdienst übergeben. Anschließend wurde der Feuerwehr eine kurze Lagemeldung gegeben“, so Thomas Bäuerle Kommandant und Einsatzleiter der Freiw. Feuerwehr Bad Liebenzell. “ Es freut uns Besonders wenn Verkehrsteilnehmer nicht wegschauen sondern ihrer eigentlichen Pflicht nachkommen und „Erste Hilfe“ leisten, dies ist hier vorbildlich geschehen, ergänzt Bäuerle.

Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen, sowie für die Unfallaufnahme wurde die L343 in beiden Richtungen voll gesperrt. Bei denen am Unfall beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die Feuerwehren Bad Liebenzell und Monakam waren mit 22 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen vor Ort. Das Deutsche Rote Kreuz war mit vier Fahrzeugen und acht Einsatzkräften davon zwei Notärzte an der Einsatzstelle. Für den genauen Unfallhergang und die Schadenshöhe hat die Polizei Calw die mit zwei Beamten vor Ort waren die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Calw e.V.
Markus Fritsch
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 170 233 05 04
Fax mobil: +49 0711 25 296 11 372
E-Mail: presse@kfv-calw.de

Menü schließen