POL-FR: Weil am Rhein-Haltingen: Großeinsatz wegen eines Kellerbrandes

LANDKREIS LÖRRACH:

In der Nacht zum heutigen Sonntag, um 00:12 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Kellerbrand in der Straße „Im Sandacker“ in Weil am Rhein-Haltingen gerufen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte drang bereits Rauch aus den Kellerräumen des Mehrfamilienhauses, weshalb alle Bewohner evakuiert wurden. Auch die benachbarten Mehrfamilienhäuser mussten vorläufig evakuiert werden, da die Häuser baulich miteinander verbunden sind. Die evakuierten Hausbewohner wurden in der nahegelegenen Hans-Thoma-Schule durch Einsatzkräfte des DRK-Ortsverbands betreut.

Als Quelle der Rauchentwicklung konnte die Feuerwehr einen Schmorbrand von Elektrogeräten in einem Kellerabteil ausfindig machen und den Brand schnell löschen. Das Polizeirevier Weil am Rhein hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen wurden durch den Brand keine Personen verletzt. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Die Feuerwehr Weil am Rhein war mit 38 Einsatzkräften vor Ort. Zudem waren vorsorglich ein Notarzt, sowie zwei Rettungswagen und zur Betreuung der Bewohner der DRK -Ortsverband eingesetzt. Das Polizeirevier Weil am Rhein war mit fünf Streifenbesatzungen im Einsatz.

EK, RW / VV , FLZ

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761/882-0
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Menü schließen