AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Zeugenaufruf nach Raub – Baucontainer aufgebrochen – Mit Faust geschlagen – Gestohlener Audi in Tschechien sichergestellt – Sonstiges

Aalen (ots)

Crailsheim: Zeugenaufruf nach Raub

Am Montag, 16.09.2019, gegen 16:45 Uhr, traf ein 15-jähriger Teenager an der Ecke Wilhelmstraße / Durchgang zum Lammgarten auf einen ihm bekannten 18-Jährigen. Der 18-Jährige reagierte sofort sehr aggressiv, hielt den Jugendlichen fest und schlug ihm mehrfach ins Gesicht. Anschließend forderte er Zigaretten von ihm, welche er ihm sofort entriss. Zwei Frauen im Alter von etwa 27-30 Jahren, die den Vorfall beobachteten, mischten sich in das Geschehen ein und forderten den 18-Jährigen auf, den Jugendlichen in Ruhe zu lassen. Der Räuber schüchterte daraufhin beide Frauen so sehr ein, dass sie weiter gingen. Anschließend flüchtete der Täter mit den Zigaretten. Aufgrund mehrerer Vorstrafen wurde gegen den polizeibekannten 18-Jährigen ein Haftbefehl erlassen, aufgrund dessen er am Freitag, 20.09.2019 in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert werden konnte.

Zur Verifizierung des Sachverhalts wird darum gebeten, dass sich – insbesondere die beiden Frauen, die jeweils in Begleitung eines Kindes waren – sowie weitere Zeugen des Vorfalls, bei der Kripo Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000 melden.

Fichtenau: Unfall beim Ausparken

Aus zwei gegenüberliegenden Parkbuchten in der Kapellenstraße wollten am Dienstag um 12:10 Uhr zwei Fahrzeug-Lenker gleichzeitig ausparken. Hierbei stießen der Ford Focus einer 28-Jährigen und ein BMW eines 40-Jährigen gegeneinander. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

Satteldorf: Gestohlener Audi in Tschechien sichergestellt

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde im Prof.-Zenneck-Weg aus einem Carport ein Audi A6 im Wert von etwa 45.000 Euro entwendet. Nachdem das Fahrzeug sofort im polizeilichen Fahndungssystem ausgeschrieben wurde, konnte es bereits am Dienstagmittag in Tschechien festgestellt und der Fahrer kontrolliert werden. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Rosengarten: Reh erfasst

Am Dienstag um kurz vor 06:15 Uhr fuhr ein 60-jähriger Hyundai-Lenker auf der B19 von Ottendorf in Richtung Westheim. Etwa einen Kilometer vor Westheim querte ein Reh die Fahrbahn und wurde von dem Hyundai erfasst und getötet. Am PKW entstand dabei ein Schaden in Höhe von etwa 4000 Euro

Schwäbisch Hall: Wildschwein contra PKW

2000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Wildunfalls auf der B14 zwischen Bubenorbis und Michelfeld. Mit seinem PKW Renault erfasst eine 37-Jährige das Tier, welches die Fahrbahn queren wollte.

Obersontheim: Baucontainer aufgebrochen

Am westlichen Ortsrand von Obersontheim, im Gewann Birnengründle, wurden zwischen Montagmorgen und Dienstagmorgen ein Werkzeugcontainer und ein Bürocontainer aufgebrochen. Aus den Containern wurden eine Motor-Flex und eine Kettensäge der Marke Stihl, eine Akku-Flex und ein Akku-Bohrhammer der Marke Bosch sowie eine Flex der Marke Bosch GWS 1000 und eine GWS 22-230 JH entwendet. Zudem wurde eine 70 Kilogramm schwere Rüttelplatte der Marke Ammann entwendet. Weiterhin wurden diverse Kleinteile entwendet. Der Wert der entwendeten Gegenstände dürfte bei etwa 5000 Euro und der Sachschaden bei etwa 1500 Euro liegen. Hinweise erbittet der Polizeiposten Bühlertann unter der Rufnummer 07973 / 5137

Schwäbisch Hall: Unfall beim Ausfahren aus Grundstück

Am Dienstag um 8 Uhr wollte eine 19-jährige Lenkerin eines Fiats 500 von einem Grundstück auf den Grundwiesenweg ausfahren. Hierbei übersah sie einen von rechts kommenden Toyota einer 60-Jährigen und stieß mit diesem Fahrzeug zusammen. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3000 Euro.

Crailsheim: Mit Faust geschlagen

Am Montag gegen 1 Uhr stand ein 23-jähriger Mann in der Nähe des momentan aufgestellten Kettenkarussels am Volksfestplatz, als dort eine am Boden liegende Person durch Sanitäter behandelt wurde, als plötzlich eine bislang unbekannte männliche Person an ihn heran trat und ihn unvermittelt mit der Faust ins Gesicht schlug. Anschließend forderte der Schläger den jungen Mann auf sofort zu verschwinden, da er ihn ansonsten nochmals schlagen würde. Der Schläger war etwa 25-30 Jahre alt. Er war etwa 170 cm groß, hatte kurze braune Haare und trug eine schwarze Brille. Zeugenhinwiese nimmt das Polizeirevier Crailsheim unter der Rufnummer 07951 / 4800 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Menü schließen