BI: Verkehrsunfall nach internistischen Notfall auf der Autobahn 33

Bielefeld (ots)

HC/ Bielefeld-A33-

Am Montag, 18.11.2019, ereignete sich auf der Autobahn 33 ein Verkehrsunfall nach einem internistischen Notfall.

Ein 61-jähriger Fahrer aus Meppen befuhr gegen 04:45 Uhr mit seinem Sattelzug die Autobahn in Richtung Brilon. In Höhe des Kreuzes Bielefeld erlitt der Fahrer den internistischen Notfall, kam nach links ab und prallte gegen die Betonschutzwand. Trotz der sofort erfolgten Reanimation durch den Notarzt verstarb der Fahrer am Unfallort.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die Richtungsfahrbahn Brilon für circa 2 Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde auf der Verteilerfahrbahn an der Unfallstelle vorbei geführt. Es entstand kein Rückstau.

Der Lkw war mit Stückgut beladen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 15.000,–Euro.

Rückfragen von Journalisten bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Knut Packmohr (KP), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3195
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Menü schließen