F: 191020 – 1090 Bundesautobahn 5: Schwerer Verkehrsunfall

Frankfurt (ots)

(fue) Am Freitag, den 18. Oktober 2019, gegen 15.30 Uhr, befuhr eine 37-jährige Frau mit ihrem Pkw der Marke Fiat die BAB 5 auf dem mittleren Streifen in Richtung Basel.

In Höhe Frankfurt-Kalbach bremste sie ihr Fahrzeug stark ab, da sie, vermutlich geblendet durch die auf der regennassen Fahrbahn reflektierte Sonne, den vor ihr stockenden Verkehr zu spät bemerkte. Hierdurch kam es zu einem Auffahrunfall, bei dem noch acht nachfolgende Pkw verwickelt wurden. Neben der 37-Jährigen wurden dabei noch weitere sechs Personen leicht verletzt.

Bedingt durch die Aufräumarbeiten und die Unfallaufnahme musste die BAB 5 zwischen 15.40 Uhr und 17.20 Uhr voll gesperrt werden. Erst gegen 17.20 Uhr, bis zur Öffnung gegen 17.55 Uhr, konnten die Standspur und der rechte Fahrstreifen geöffnet werden. Der Stau zog sich hin bis zur Anschlussstelle Friedberg.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

Menü schließen