K: 190807-1-K Schwerer Verkehrsunfall auf der A4 – Autofahrer in Lebensgefahr

Köln (ots)

Zwischen den Anschlussstellen Eschweiler Ost und Eschweiler West auf der Bundesautobahn 4 ist am Morgen ein noch nicht identifizierter BMW-Fahrer lebensgefährlich verletzt worden. Er war um 9.30 Uhr in Fahrtrichtung Aachen unterwegs, als er aus bislang noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam, links gegen die Betonschrammwand fuhr, abgewiesen wurde und mit hoher Geschwindigkeit unter das Heck eines neben ihm fahrenden 40-Tonners fuhr. Rettungskräfte befreiten den Fahrer und brachten ihn in ein Krankenhaus.

Durch den Rückstau kam es zehn Minuten später und nur einen Kilometer entfernt zu einem Folgeunfall. Ein Lkw-Fahrer fuhr auf einen Sattelschlepper auf, der an dem Stauende wartete. Hierbei verletzte sich der Fahrer des auffahrenden Lasters leicht.

Für die Zeit der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten ist die A4 in Fahrtrichtung Aachen derzeit noch komplett gesperrt. Der Verkehr wird ab der Anschlussstelle Eschweiler Ost abgeleitet. (cr)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Menü schließen