Osnabrück: Schwerer Auffahrunfall auf der A30

Osnabrück (ots)

Am Sonntagabend ereignete sich auf der A30 ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem sieben Personen zum Teil schwer verletzt wurden. Im Rahmen der Auffnahme eines anderen Unfalls zwischen den Anschlussstellen Hellern und Sutthausen, bildete sich ein knapp drei Kilometer langer Rückstau auf der Richtungsfahrbahn Hannover. Der Fahrer eines mit mehreren Personen besetzten polnischen Transporters bemerkte offenbar einen am Stauende langsam fahrenden Sattelzug zu spät und prallte mit Wucht gegen das Heck des Lkw. Durch den Zusammenstoß wurde der 38 Jahre alte Fahrer im Transporter eingeklemmt und musste schwer verletzt von der Feuerwehr befreit werden. Sechs Mitfahrer erlitten leichte Verletzungen und wurden ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Der entstandene Gesamtschaden wurde von der Polizei auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Die A30 war in Richtung Hannover bis etwa 02.20 Uhr voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Frank Oevermann
Telefon: 0541/327-2071
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Menü schließen