SE: Kaltenkirchen Bilsen – Fahrt unter Alkoholeinfluss: Polizei sucht gefährdete Autofahrer

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Bad Segeberg

Am Dienstag, den 18. Februar 2020, stellten Polizeibeamte nach einem Zeugenhinweis einen alkoholisierten Autofahrer fest. Die Ermittler suchen nun die Autofahrer, die dem PKW ausweichen mussten.

Gegen 17:38 Uhr meldeten aufmerksame Zeugen der Polizei einen schwarzen Hyundai, der in auffälliger Fahrweise geführt werden sollte. Die Zeugen beschrieben, dass der Wagen mehrfach in den Gegenverkehr geriet und entgegenkommende Fahrzeuge abbremsen oder ausweichen mussten, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Die genauen Örtlichkeiten dazu stehen derzeit nicht vollständig fest. Unter den gefährdeten Fahrzeugen sollen unter anderem ein Kleintransporter und ein Kleinwagen gewesen sein. Der Hyundai fuhr nach Angaben der Hinweisgeber in Kaltenkirchen über die Kieler Straße Richtung Stadtmitte, bog dann nach rechts in die Norderstraße ab. Anschließend fuhr er weiter über die Barmstedter Straße auf die B4 in Richtung Hamburg. Eine Streifenwagenbesatzung der Polizeistation Quickborn kontrollierte den Fahrer in Bilsen in der Kieler Straße. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,02 Promille. Der 22-jährige Norderstedter musste auf der Polizeidienststelle eine Blutprobe abgeben. Seinen Führerschein beschlagnahmten die Polizisten.

Die Verkehrsermittler der Polizeistation Quickborn suchen nun nach weiteren Zeugen der Fahrt. Insbesondere die Autofahrer/innen, die dem schwarzen Hyundai ausweichen oder abbremsen mussten, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 04106-63000 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Steffen Büntjen
Telefon: 04551-884-2024
Handy: 0160-93953921
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

(Visited 2 times, 1 visits today)