CLP: Einzelmeldung für die Landkreise Cloppenburg und Vechta

Landkreise Cloppenburg und Vechta- Kontrollen der Niedersächsischen Corona-Verordnung vom 03. März /04. März 2021

Die Kontrollen der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta zur Einhaltung der geltenden Bestimmungen der niedersächsischen Corona-Verordnung führten von Mittwoch, 03. März 2021, 04.30 Uhr, bis Donnerstag, 04. März 2021, 04.30 Uhr, in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta zu 16 Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Am Mittwoch, 03. März 2021, gegen 09.00 Uhr, wurde nach einem Hinweis eine Trauerfeier im Bereich Lohne überprüft. Als die Polizeibeamten vor Ort eintrafen, hatten sich bereits erste Teilnehmer der Trauerfeier eingefunden. Es wurde ein Gespräch mit einem Verantwortlichen geführt. Ein schriftliches Hygienekonzept konnte nicht vorlegt werden. Es wurden Hinweise und Auflagen erteilt. Insgesamt nahmen 57 Teilnehmer an der Trauerfeier, die unter freiem Himmel abgehalten wurde, teil. Durch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden Mund-Nasen-Bedeckungen getragen. Zudem wurden Desinfektions- und Abstandsregeln eingehalten. Die Trauerfeier wurde nach ca. 15 Minuten ungestört beendet. Die Teilnehmer verließen anschließend unverzüglich das Gelände. Ein Bußgeldverfahren gegen einen Verantwortlichen wurde eingeleitet.

Am Mittwoch, 03. März 2021, gegen 19.15 Uhr, überprüften Polizeibeamte einen Hinweis auf einen möglichen Corona-Verstoß in der Gemeinde Holdorf. An einer Wohnanschrift konnten die Beamten fünf Frauen antreffen, die zusammen einen Geburtstag feierten. Eine Überprüfung ergab, dass die 17 bis 18-Jährigen aus fünf unterschiedlichen Haushalten aus Holdorf stammten. Die Zusammenkunft wurde aufgelöst. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta
Nadine Luttmann, POKin
Pressestelle
Telefon: 04471/1860-104

(Visited 58 times, 1 visits today)