POL-ME: Motorrollerfahrer bei Alleinunfall schwer verletzt – Monheim am Rhein – 2103022

Am Mittwochmorgen (3. März 2021) ist bei einem Alleinunfall ein 58 Jahre alter Motorrollerfahrer aus Monheim am Rhein schwer verletzt worden.

Der Mann war gegen 6:10 Uhr mit seinem Motorroller über die Schwalbenstraße in Monheim am Rhein gefahren. Aus bislang ungeklärter Ursache übersah er dabei einen Betonpflanzkübel an einer Fahrbahnverengung und fuhr ungebremst dagegen. Dabei kam der Mann zu Fall, stürzte zu Boden und verletzte sich dabei schwer.

Die alarmierte Polizei konnte bei der Unfallaufnahme keine Hinweise auf ein Fremdverschulden feststellen. Der 58-jährige Monheimer stand auch nicht unter Alkohol- oder Drogeneinfluss. Warum der Monheimer den Kübel – bei Dunkelheit – übersehen hat, ist aktuell noch Gegenstand der Unfallermittlungen. Der Mann wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

(Visited 16 times, 1 visits today)