FL – Russischer Fahrer mit gefälschtem Führerschein kontrolliert – Zwei Anzeigen

Heute Morgen gegen 10.00 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen Renault Scenic. Der Fahrer konnte sich lediglich mit einem russischen Führerschein ausweisen. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellten die Beamten fest, dass dieser Führerschein zur Fahndung ausgeschrieben war.

Die Bundespolizisten nahmen die Fahrerlaubnis näher in Augenschein und erkannten, dass es sich um eine Totalfälschung handelte.

Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt. Nach erkennungsdienstlicher Behandlung, es handelte sich um einen 24-jährigen Russen, konnte er die Dienststelle zu Fuß verlassen. Ihn erwarten nun Strafanzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Author: Master