POL-HH: 200811-5. Zeugenaufruf nach mutmaßlich illegalem Fahrzeugrennen mit Verkehrsunfall in Hamburg Wandsbek

Tatzeit: 01.08.2020, 19:37 Uhr Tatort: Hamburg-Wandsbek, Friedrich-Ebert-Damm / Holzmühlenstraße

Am vorletzten Sonnabend lieferten sich zwei Autofahrer in Wandsbek ein mutmaßliches Straßenrennen, welches in einem Unfall mit einem dritten Fahrzeug endete. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen befuhr ein 55-Jähriger mit seinem Smart den Friedrich-Ebert-Damm stadteinwärts und bog nach links in die Holzmühlenstraße ein. Stadtauswärts fuhren zu diesem Zeitpunkt zwei Fahrzeuge mit vermutlich stark überhöhter Geschwindigkeit nebeneinander her. Beim Abbiegen des Smarts kam es zur Kollision mit einem der entgegenkommenden Autos, einer schwarzen Mercedes C-Klasse. An dessen Steuer saß ein 24-jähriger Syrer, der sich offenbar zuvor mit dem Fahrer einer weißen BMW-Limousine – vermutlich einem BMW 640 Coupé – ein Rennen geliefert hatte.

Die Fahrer der beiden verunfallten Fahrzeuge wurden leicht verletzt mit Krankenwagen in umliegende Krankenhäuser transportiert. Der Fahrer des weißen BMW entfernte sich unerlaubt vom Unfallort, obwohl er den Unfall bemerkt haben dürfte.

Ermittler der Verkehrsdirektion Ost (VD 3) übernahmen die weiteren Ermittlungen, die derzeit noch andauern.

Die Polizei bittet Zeugen, denen die Fahrzeuge im Friedrich-Ebert-Damm aufgefallen waren, die Angaben zum Kennzeichen des gesuchten weißen BMW oder zum Tathergang machen können, sich unter der Rufnummer 040/4286-53961 beim Verkehrsermittlungsdienst Ost oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Ka.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Nina Kaluza
Telefon: 040 4286-56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de

Updated: 11/08/2020 — 18:32