POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für den 11.08.2020

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Leer Emden

Polizeiinspektion Leer/Emden (ots)

++ Diebstahl aus Wohnhaus++Gefährliche Körperverletzung++Fahren ohne Fahrerlaubnis in Verbindung mit weiteren verkehrsrechtlichen Verstößen++Beleidigung und Bedrohung von Polizeivollzugsbeamten++

Bunde – Diebstahl aus Wohnhaus Bunde – Am 09.08.2020 in der Zeit von 03:00 Uhr bis 11:00 Uhr kam es in der Kirchstiege zu einem Einstieg in ein dortiges Wohnhaus, während die Bewohner im Obergeschoß schliefen. Nach bisherigen Erkenntnissen gelangten die unbekannten Täter durch das Einwirken auf ein möglicherweise gekipptes Fenster in das Wohngebäude und entwendeten dort einen niedrigen dreistelligen Betrag. Die Polizei hat vor eine Spurensuche durchgeführt und die Ermittlungen aufgenommen.

Emden – Gefährliche Körperverletzung- Zeugen gesucht Emden – Am 08.08.2020 gegen 05.10 Uhr kam es am Rathausplatz in Emden zu einer Körperverletzung durch eine unbekannte Person. Nach zunächst zu verbalen Streitigkeiten zwischen dem unbekannten Täter und dem 55-Jährigen Opfer, nahm der Täter ein abgestelltes Fahrrad auf und warf dieses in Richtung des 55jährigen Emders. Dabei erlitt der betroffene Mann Verletzungen im Gesicht. Der Täter flüchtete anschließend fußläufig in Richtung Brückstraße und wird wie folgt beschrieben: – Männlich – Ca. 25 Jahre – Südeuropäisches Erscheinungsbild – Schwarze Haare – Weißes T-Shirt mit der Aufschrift ADIDAS Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, oder Angaben zu dem Täter machen können werden gebeten, sich mit der Polizei in Emden in Verbindung zu setzen.

Rhauderfehn- Fahren ohne Fahrerlaubnis in Verbindung mit weiteren verkehrsrechtlichen Verstößen. Rhauderfehn – Am 10.08.2020 gegen 21:00 Uhr führte eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Rhauderfehn eine Verkehrskontrolle bei einem Fahrzeug durch, welches den eingesetzten Kräften durch unsachgemäße Beladung aufgefallen war. Im Rahmen der als Routinekontrolle geplanten Maßnahme stellte sich nicht nur heraus, dass die 33-jährige Fahrzeugführerin aus Rhauderfehn nicht über die entsprechende Fahrerlaubnis verfügt, sondern dass auch das genutzte Fahrzeug zum einen nicht zugelassen und zum anderen mit veränderten Kennzeichen versehen war. Die hier missbräuchlich genutzten Kennzeichen wurden mit offensichtlich alten Siegeln versehen, die eine amtliche Zulassung vortäuschen sollten. Der Verursacherin wurde die Weiterfahrt untersagt, sie muss sich nun in einem Strafverfahren bezüglich aller in Frage kommenden Delikte verantworten.

Weener – Beleidigung und Bedrohung von Polizeivollzugsbeamten Nach häuslicher Streitigkeit Weener – Am 10.08.2020 um 10:30 Uhr wurden Einsatzkräfte der Polizei Weener zu einem Einsatz in die Graf-Edzard-Straße gerufen, wo es zu einer Streitigkeit mit dem Verdacht auf häusliche Gewalt gekommen sein sollte. Im Garten des betroffenen Haushaltes trafen die Einsatzkräfte auf eine 22-jährige Frau und kurze Zeit später auch auf deren Lebensgefährten. Der 21-jährige Mann reagierte mit verbalen Entgleisungen auf die eingesetzten Polizeibeamte und drohte mehrfach körperlich Gewalt unter Nutzung eines gefährlichen Gegenstandes an. Nach weiteren Verbalattacken verließ der Verursacher die Örtlichkeit. Die betroffene Frau und ihr dreijähriges Kind wurden nicht angegriffen oder verletzt und verzichteten auf die Durchführung weiterer Maßnahmen. Es wurden die möglichen Beratungs- und Rechtswege aufgezeigt. Da der Verursacher auch zu späterer Zeit erneut nochmal auf der Dienststelle in Weener erschien und dort weitere Beleidigungen und Drohungen ausstieß, muss er sich nun in den entsprechenden Strafverfahren verantworten.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Pressestelle
Telefon: 0491-97690 114/104
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de

(Visited 1 times, 1 visits today)