REK: 200807-1: Blockade einer Raffinerie – Wesseling

Am frühen Freitagmorgen (07. August) blockierten Aktivisten zwei Zufahrten der Shell Raffinerie. Gegen 06:00 Uhr fanden sich etwa 50 Personen an zwei Zufahrten (Leunaer Straße/ Ludwigshafener Straße) der Raffiniere in Wesseling ein und verhinderten durch ihre Sitzblockade die Einfahrt von Lastkraftwagen und Mitarbeitern der Firma. Teile der Personengruppe ketteten sich an Betonfässern fest und blockierten die Fahrbahn. Die Personengruppe baute vier Tripods auf, in denen sich ebenfalls Personen befanden. Die demonstrativen Aktionen waren nicht angemeldet, verliefen aber weitestgehend friedlich. Nach Gesprächen mit der Personengruppe löste diese freiwillig ihre Blockade auf. Aus den Betonfässern konnten sich vier Personen nicht mehr eigenständig befreien, so dass Spezialkräfte der Polizei sie aus diesen herauslösten. Die Polizisten nahmen Anzeigen wegen Nötigung und Verstößen gegen das Versammlungsgesetz auf. Sechs der Tatverdächtigen wurden zur Identitätsfeststellung in Gewahrsam genommen. Davon wurden fünf Personen entlassen und ein Jugendlicher dem Jugendamt übergeben. (akl)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

(Visited 1 times, 1 visits today)