POL-WHV: Schwerer Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang in Wilhelmshaven – beide Unfallfahrzeuge wurden beschlagnahmt

Am Donnerstagabend, 06.08.2020, kam es gegen 19:25 Uhr auf der
Hooksieler Landstraße (L 810) in Fahrtrichtung Wilhelmshaven, im
Bereich Klein Buschhausen zu einem schweren Verkehrsunfall.
Nach bisherigen Erkenntnissen setzte der 49-jährige Fahrzeugführer
eines Pkw Hyundai aus einer hinter einem Traktor befindliche
Fahrzeugkolonne heraus zum Überholen an.

Der direkt hinter dem Traktor fahrende 49-Jährige Fahrzeugführer des
Pkw Skoda, setzte ebenfalls zum Überholen an und übersah dabei den
bereits überholenden Pkw Hyundai.
Es kam zum Zusammenstoß, durch den der Hyundai nach einer Kollision
mit einem Baum in den Graben geschleudert wurde und auf dem Dach
liegen blieb.

Der 49-jährige Wilhelmshavener wurde zunächst von Ersthelfern
reanimiert, die medizinische Versorgung von den Kräften des
eintreffenden Rettungsdienstes fortgesetzt, der Fahrzeugführer
verstarb am Unfallort.

In dem Pkw Skoda saß zum Zeitpunkt des Unfalls eine Familie aus dem
Bundesland Nordrhein-Westfalen (Stadt Essen). Neben dem
Fahrzeugführer befand sich eine 46-Jährige und die beiden Kinder,
eine 14-Jährige und ein 12-Jähriger. Die Jugendliche wurde durch die
umherfliegenden Glassplitter im Gesicht verletzt.

Beide Pkw wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt,
insgesamt entstand ein Schaden von etwa 15.000 EURO, die Ermittlungen
dauern an.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und Rettungsmaßnahmen kam es für die
Dauer von etwa zwei Stunden zu einer Vollsperrung der Hooksieler
Landstraße (ab Hooksiel).

Die Polizei bittet Zeugen, die ergänzende Angaben machen können, sich
mit der Polizei unter der Rufnummer 04421/942-0 in Verbindung zu
setzen.

(895483)
Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215

Updated: 07/08/2020 — 12:23