D: +++Meldung der Autobahnpolizei des Polizeipräsidiums Düsseldorf+++ Bottrop – Schwerer Verkehrsunfall auf der A42 Richtung Kamp-Lintfort – Vier verletzte Personen

Donnerstag, 6. August 2020, 12.40 Uhr

Zwei schwer- und zwei leicht verletzte Fahrzeuginsassen, sowie vier beschädigte Fahrzeuge sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls bei Bottrop-Süd auf der A42 in Richtung Kamp-Lintfort von heute Mittag.

Den ersten Ermittlungen zufolge fuhr ein 33-jähriger Sattelzugführer aus Polen mit seinem Fahrzeug auf dem mittleren Fahrstreifen der A42 in Richtung Kamp-Lintfort. Als er auf den linken Fahrstreifen wechseln wollte, übersah er einen dort fahrenden Pkw eines 65-Jährigen Mannes aus Bottrop. Dieser versuchte noch durch ein Ausweichmanöver einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Auto, schleuderte über die Fahrbahn und prallte gegen einen auf dem linken Fahrstreifen fahrenden Pkw eines 57-Jährigen aus Gelsenkirchen. Durch die Wucht des Zusammenpralls verlor der Gelsenkirchener ebenfalls die Kontrolle und schleuderte zunächst gegen die Mittelschutzplanke und von dort in den Sattelzug des 33-Jährigen. Alle Fahrzeuge blieben auf der Hauptfahrbahn stehen. Der 65-Jährige und seine 60-jährige Beifahrerin verletzten sich schwer und kamen mit Rettungswagen in ein Krankenhaus. Der 57-Jährige und sein Beifahrer, ein 66-jähriger aus Gelsenkirchen, kamen ebenfalls mit Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der 33-Jährige aus Polen blieb unverletzt. Ein weiteres Fahrzeug wurde durch umherfliegende Fahrzeugteile beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf 25.000 Euro geschätzt. Während der Unfallmaßnahmen mussten zeitweilig der rechte und mittlere Fahrstreifen gesperrt werden. Der Verkehr staute sich auf mehrere Kilometer hinter der Unfallstelle zurück.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

(Visited 6 times, 1 visits today)