POL-NOM: Versuchter Betrug

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Einbeck

Einbeck (Kr.) 03.08.2020

Am Montag, den 03.08.2020, verkaufte ein 55jähriger Einbecker eine Kreiselegge im Wert von 2400,- Euro. Nachdem er sich per e-mail mit dem Käufer einigte, erhielt er einen Scheck von der Barclays Bank in Höhe von 5000 Pfund (5500,- Euro) Hier wurde der Verkäufer stutzig und informierte seine Hausbank, bevor er den Scheck einlöste. In der Regel wird der Betrag zwar sofort auf das Konto des Verkäufers gebucht, die Wertstellung erfolgt aber erst Tage später, nachdem der Scheck durch die Bank geprüft wurde. Dies kann bis zu 7 Tage dauern. Sollte der Scheck dann keine Deckung aufweisen, wird der Betrag zurückgebucht. Meist ist dann aber bereits die Ware übergeben. Nachdem der Einbecker dann auch noch im Internet von gleichgelagerten Betrugsfällen laß, löste er den Scheck nicht ein und übergab ebenfalls nicht das landwirtschaftliche Gerät. Ein Schaden ist hierbei nicht entstanden. Die Polizei Einbeck hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Northeim
Polizeikommissariat Einbeck
Pressestelle

Telefon: 05561/94978 0
Fax: 05561/94978 250
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de

(Visited 1 times, 1 visits today)