Osthessen POL-OH: Brand eines Sägewerks in Lauterbach

Durch einen Angestellten des Sägewerks in Lauterbach wurde um 20:14 Uhr an einer gerade im Betrieb befindlichen Maschine starke Rauchentwicklung festgestellt. Es entwickelte sich an der Maschine ein Schwelbrand, der sich über Elektrokabel zum Sicherungskasten ausbreitete. Die Maschinenhalle mit den Maßen 50×30 Metern und einer Höhe von ca. 15 Metern stand schon bald im Vollbrand und musste durch die Feuerwehren aus Lauterbach und Schlitz massiv bekämpft werden. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden an der Maschine und der Halle wird auf 300.000,- geschätzt. Der Brand konnte bis zum Berichtszeitpunkt unter Kontrolle gebracht werden. In der Dämmung der Außenwand hinter der Fassadenverkleidung aus Trapezblech befanden sich noch Glutnester, die gelöscht werden mussten. Die Brandursache muss noch genau geklärt werden. Die Brandstelle wurde für weitere Ermittlungen des Fachkommissariats der Polizeidirektion Lauterbach beschlagnahmt. Die angrenzende Bahnlinie Fulda – Gießen – Limburg war während der Löscharbeiten von 20:15 bis 01.20 Uhr über die Notfallzentrale für den Zugverkehr gesperrt worden.

gefertigt: Willems, KHK

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Zentrale Pressestelle
Telefonische Erreichbarkeit:
KHK Möller, PHK Müller, PHK Bug
0661 / 105-1099

E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de

(Visited 1 times, 1 visits today)