Itzehoe: 200728.1 Büsum: Suche nach vermissten Frauen

Gestern abend gegen 20 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass am Hauptstrand in Büsum, Höhe Leuchtturm, einige Kleidungsstücke lägen. Diese lägen dort bereits seit 2,5 Stunden und der Anrufer mache sich Sorgen, dass die Besitzer möglicherweise nicht aus dem Watt zurückgefunden haben.

Die Polizeibeamten fanden vor Ort zwei paar Schuhe, zwei Badematten und einen Rucksack, die offensichtlich zu 2 jüngeren Frauen gehören müssten.

Unter Führung der zuständigen Wasserschutzpolizei Husum wurde nun eine großangelegte Suchaktion gestartet. Auf dem Wasser wurde durch einen Seenotrettungskreuzer und ein Wasserschutzboot sowie durch zwei Fischerboote gesucht. An Land waren Polizeibeamte der Polizei Büsum sowie die Feuerwehr Büsum im Einsatz. Zudem wurden zwei Hubschrauber mit Wärmebildkameras eingesetzt. Gegen 24 Uhr wurde die Suche ergebnislos abgebrochen.

Heute morgen werden wieder Boote für eine Suche auf See eingesetzt.

Die gefundenen Sachen wurden zur Polizeistation Büsum gebracht – in der Hoffnung, dass die beiden Frauen diese vielleicht nur vergessen haben und abholen.

Wer Hinweise zu den vermissten Frauen geben kann, melde sich bitte bei der Wasserschutzpolizei in Husum unter 04841-830660

Stefan Hinrichs

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2002
Mobil: +49 (0)
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Author: Master