POL-NB: Brand eines Pkw auf der BAB 20, im Landkreis Vorpommern-Rügen

Gegen 13:50 Uhr ging in der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums
Neubrandenburg die Meldung der Integrierten Rettungsleitstelle
Vorpommern- Rügen zu einem Brand eines Pkw auf der BAB 20 in
Fahrtrichtung Lübeck, zwischen der Anschlussstelle Grimmen- West und
der Anschlussstelle Tribsees, am km 174,5 ein.
Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Grimmen rückten umgehend mit
zwei Löschfahrzeugen und einem Führungsfahrzeug zum Brand aus.
Bei dem brennenden Fahrzeug handelte es sich um einen acht Jahre
alten Nissan Pathfinder.
Der 72- jährige Hamburger Fahrzeugführer bemerkte während der Fahrt
Rauch aus dem Kardantunnel aufsteigen.
Er lenkte dann sein Fahrzeug auf den Standstreifen. Im Stillstand
griff dann das Feuer auf den gesamten PKW über. Das Fahrzeug brannte
komplett aus.
Es entstand ein Sachschaden von ca. 18.000,-Euro. Der deutsche
Fahrzeugführer blieb dabei unverletzt.
Als Ursache wird ein technischer Defekt in der Fahrzeugsteuerung
vermutet.
Die BAB 20 war bis 15:25 Uhr in Richtung Lübeck voll gesperrt.

Im Auftrag
Peter Wojciak, Polizeihauptkommissar, Polizeipräsidium
Neubrandenburg, Einsatzleitstelle, Polizeiführer vom Dienst
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de

(Visited 14 times, 1 visits today)