HRO: Polizei warnt vor neuer Trickbetrugsmasche

Am heutigen Mittag erschienen zwei Tatverdächtige bei einer 80-jährigen Rostockerin im Stadtteil Reutershagen und gaben sich als Dachdecker aus, die Sturmschäden begutachten wollten.

Im weiteren Verlauf begab sich die Dame mit den beiden Männern ins Haus. Dort angekommen, begutachteten die Männer unvermittelt alle Räume des Hauses. Im Nachgang entdeckte die Rostockerin, dass mehrere tausend Euro in einem Wertgelass entwendet wurden.

Die Rostocker Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor dieser neuen Betrugsvariante.

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeiinspektion Rostock
Christopher Hahn
Ulmenstr. 54
18057 Rostock
Telefon: 0381/4916-3041
E-Mail: pressestelle-pi.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de