Polizeirevier Magdeburg – Pressemitteilung Nr.: 103/2020 Magdeburg, den 12. Februar 2020

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Magdeburg

Raubstraftat im Breiten Weg

Am 11.02.2020, gegen 18:20 Uhr, wurde ein 17-jähriger Magdeburger von mehreren Personen geschlagen und beraubt.

Zwei junge Männer, im Alter von 17 und 18 Jahren, befanden sich im Breiten Weg im Bereich eines Fast-Food-Restaurants. Dort trafen sie auf eine Personengruppe, von denen ihnen ein paar Personen flüchtig bekannt sind. Es kam zu einer verbalen Auseinandersetzung, da dem 17-jährigen Magdeburger der Diebstahl eines Mobiltelefons vorgeworfen wurde. In der weiteren Folge wurde der 17-jährige durch mehrere Personen aus der Gruppe geschlagen. Dem Magdeburger fiel sein Handy auf den Boden und wurde von einer Person aus der Gruppe entwendet. Danach erhielt der 17-Jährige weitere Schläge, bis er zu Boden stürzte. Die Personengruppe entfernte sich im Anschluss in Richtung Alter Markt.

Die Gruppierung wurde wie folgt beschrieben:

ca. 10 Personen, darunter zwei weibliche

mehrere Personen augenscheinlich arabischer Herkunft

zwei Personen konnten genauer beschrieben werden:

ca. 13-15 Jahre alt; ca. 170 cm groß; dunkle Teint; Magdeburger Dialekt; kurze dunkle Haare; bekleidet mit schwarz-grau gestreiftem Pullover und dunkler Hose

ca. 17-18 Jahre alt; augenscheinlich arabischer Herkunft; ca. 180 cm groß; bekleidet mit schwarzer Lederjacke und schwarzem Pullover

Die polizeilichen Ermittlungen laufen.

Zeugen, welche Hinweise zu den Tätern und/oder der Tat geben können, werden gebeten sich unter 0391/546-3292 im Polizeirevier Magdeburg zu melden.

Impressum:

Polizeiinspektion Magdeburg

Polizeirevier Magdeburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
39104 Magdeburg, Hans-Grade-Straße 130
Tel: (0391) 546-3186
Fax: (0391) 546-3140
Mail: presse.prev-md@polizei.sachsen-anhalt.de

(Visited 1 times, 1 visits today)