POL-KS: Streit in Kneipe eskaliert: 52-Jähriger schwer verletzt

Kassel-Mitte:

Eine körperliche Auseinandersetzung rief in den Morgenstunden des heutigen Mittwochs, gegen 8 Uhr, in der Kasseler Fünffensterstraße mehrere Polizeistreifen auf den Plan. Wie sich bei Eintreffen der hinzugeeilten Polizisten herausstellte, waren in einer Kneipe offenbar drei unter Alkoholeinfluss stehende Männer in Streit geraten. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung sollen zwei Männer schließlich einen 52-Jährigen aus Kassel angegriffen und mit einer Bierflasche geschlagen haben. Das Opfer erlitt schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen und wurde durch einen Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Couragierte Zeugen hielten einen der Tatverdächtigen, einen 23-Jährigen aus Helsa, bis zum Eintreffen der Polizei fest. Er hatte sich bei der Auseinandersetzung ebenfalls leicht verletzt. Der zweite Tatverdächtige, ein 30-Jähriger aus Kassel, war zunächst geflüchtet, stellte sich aber kurze Zeit später selbst auf der Wache des Polizeireviers Mitte.

Während ein Atemalkoholtest bei dem 23-Jährigen 3,2 Promille ergab, hatte der 30-Jährige einem Test zufolge 2 Promille intus. Gegen die beiden Tatverdächtigen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Darüber hinaus lag gegen den amtsbekannten 23-Jährigen ein Haftbefehl vor. Da er die von einem Gericht verhängte Geldstrafe von 150 Euro zahlte, entließen ihn die Beamten nach den polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel. 0561 – 910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de