POL-OH: Verkehrsunfall im Tunnel Neuhof – drei Verletzte

Neuhof – Gleich mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten am Mittwochmittag (01.07.), gegen 12.40 Uhr, dass ein Pkw in der Oströhre des Tunnels Neuhof, in Fahrtrichtung Fulda, gegen die Tunnelwand gefahren sei.

Vor Ort stellte sich der Unfall nicht ganz so dramatisch dar. Eine 39 Jahre alte Frau aus Flieden war mit ihren beiden drei und acht Jahre alten Söhnen auf der A 66 in Richtung Fulda unterwegs. In der Oströhre des Tunnels kam sie aus bisher nicht geklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der rechten Tunnelwand. Alle drei Insassen wurden hierbei leicht verletzt.

Sofort nach dem Unfall wurde die Oströhre durch die Tunnelleitzentrale geschlossen. Der Fahrzeugverkehr in Richtung Fulda wurde an der Anschlussstelle Neuhof-Süd abgeleitet.

Glück hatten auch die im Stau stehenden Verkehrsteilnehmer. Die A 66 konnte schon nach einer Stunde in Richtung Fulda wieder freigegeben werden.

Im Tunnel waren mehrere Einsatzfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Neuhof sowie drei Rettungswagen eingesetzt. Bei den Absperrmaßnahmen wurde die Autobahnpolizei Petersberg von ihren Kollegen aus Neuhof und der Autobahnmeisterei Fulda unterstützt.

Der Schaden am Unfallfahrzeug beläuft sich auf etwa 3.000 Euro. Die Tunnelwand muss erst noch begutachtet werden.

Gefertigt: (Rosenberger), EPHK

Patrick Bug Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Zentrale Pressestelle
Telefonische Erreichbarkeit:
KHK Möller, PHK Müller, PHK Bug
0661 / 105-1099

E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de