ROW: ++ 67-jähriger Quadfahrer stürzt in den Oste-Hamme-Kanal und stirbt ++ Räuberischer Diebstahl vor dem Discounter – Täter verletzt drei Polizisten ++ Polizei stoppt betrunkenen Radfahrer ++

67-jähriger Quadfahrer stürzt in den Oste-Hamme-Kanal und stirbt

Gnarrenburg. Bei einem Verkehrsunfall auf der Findorfer Straße ist am Samstagabend ein 67-jähriger Fahrer eines Quads ums Leben gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen war der Mann gegen 18.30 Uhr mit dem Freizeitfahrzeug von Gnarrenburg kommend in Richtung Karlshöfener Moor unterwegs. Auf der unebenen Fahrbahn verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und kam auf gerader Strecke nach rechts von der Straße ab. Mit dem Quad stürzte er die Böschung hinunter in den Oste-Hamme-Kanal. Ersthelfer zogen den bewusstlosen Mann aus dem Wasser. Trotz eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb der 67-Jährige vor Ort im Rettungswagen.

Räuberischer Diebstahl vor dem Discounter – Täter verletzt drei Polizisten

Rotenburg. Ein polizeibekannter, 28-jähriger Mann hat am Donnerstagnachmittag vor einem Discounter an der Brauerstraße eine 55-jährige Frau und einen 43-jährigen Asylbewerber, der der Frau mit weiteren Zeugen zu Hilfe gekommen ist, nach einem räuberischen Diebstahl verletzt. Der Rotenburger hatte kurz nach 16 Uhr der 55-jährigen Kundin ein Schlüsselbund aus dem Einkaufswagen gerissen. Als sich die Bestohlene ihr Eigentum zurücknehmen wollte, wurde sie von dem Mann geschlagen. Zwischen ihm und den Zeugen kam es zu weiteren Handgreiflichkeiten. Nachdem hinzugerufene Beamte der Rotenburger Polizei den Vorfall aufgenommen hatten, erteilten sie dem alkoholisierten 28-Jährigen einen Platzverweis. Daran wollte sich der Mann nicht halten. Kurze Zeit später tauchte er wieder im Mühlenviertel auf und randalierte herum. Eine Streifenbesatzung konnte ihn im Melkerstieg in einem Vorgarten aufgreifen. Weil der Mann sich der Ingewahrsamnahme widersetzte mussten die Polizisten Pfefferspray gegen ihn einsetzen. Im weiteren Verlauf schlug, trat und spuckte der 28-Jährige um sich und verletzte drei Polizisten leicht. Bis zu seiner Ausnüchterung blieb er im Polizeigewahrsam.

Polizei stoppt betrunkenen Radfahrer

Bremervörde. Eine Streifenbesatzung der Bremervörder Polizei hat am frühen Samstagmorgen in der Hansestraße einen betrunkenen Mann von seinem Fahrrad geholt. Während der Fahrt hatte der 23-Jährige eine Bierflasche in der Hand. Ein Atemalkoholtest zeigte ein Ergebnis von über 1,7 Promille an. Deshalb musste der junge Mann später auf der Polizeiwache eine Blutprobe abgeben. Die Polizei leitete gegen ihn ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr ein.

88-Jähriger wird Opfer von Taschendieben

Gnarrenburg. Am Freitagmittag ist ein 88-jähriger Gnarrenburger in der Geestdorfer Straße Opfer von Taschendieben geworden. Das unbekannte Paar lenkte den Senioren zunächst durch Fragen nach dem Weg ab. Sie nutzten die Arglosigkeit des Mannes und stahlen ihm seine Geldbörse mit Bargeld und Bankkarten. Erst zu Hause bemerkte der Bestohlen, dass die Fremden sein Portemonnaie geklaut hatten.

52-Jährige bei Auffahrunfall verletzt

Bevern. Bei einem Auffahrunfall auf der B 71 ist am Freitagmittag eine 52-jährige Autofahrerin verletzt worden. Die Frau war gegen 12 Uhr mit ihrem Opel hinter dem Mercedes eines 59-Jährigen unterwegs. Dass der Mann nach links in die Bockeler Straße abbiegen wollte, erkannte die 52-Jährige vermutlich zu spät. Sie fuhr auf den Vordermann auf und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund fünftausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

(Visited 34 times, 1 visits today)