POL-VER: Tödlicher Unfall in Osterholz-Scharmbeck

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 46 verstarben in der Nacht zu Sonntag zwei Personen. Nach ersten Erkenntnissen war ein 21 Jahre alter Autofahrer gegen 03:30 Uhr mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Osterholz-Scharmbeck unterwegs, als er aus bislang unbekannter Ursache auf ein vor ihm fahrendes Taxi auffuhr. Dieses geriet daraufhin ins Schleudern, kam von der Straße ab und kollidierte mit einem Baum. Der 62-jährige Fahrer des Taxis wurde schwer verletzt und durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht, wo er kurz darauf verstarb. Der 31 Jahre alte Mitfahrer des Taxis verstarb noch an der Unfallstelle. Auch der graue BMW des 21-Jährigen kam von der Straße ab und blieb im Seitenraum stehen.

Die Einsatzkräfte von Polizei und Rettungsdienst wurden kurz nach dem Unfall durch einen vorbeifahrenden Autofahrer alarmiert. Der 21-Jährige hatte sich nach ersten Erkenntnissen direkt nach dem Zusammenstoß zu Fuß von der Westerbecker Straße entfernt und sein Auto vor Ort zurückgelassen. Der 21-Jährige konnte im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen jedoch ermittelt und angetroffen werden. Nach derzeitigen Erkenntnissen blieb er leicht verletzt. Gegen ihn wurden nun Strafverfahren eingeleitet.

Für die Dauer der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme ist die Kreisstraße voraussichtlich noch bis Sonntagmittag vollständig gesperrt. An beiden Fahrzeugen entstanden erhebliche Schäden und sie wurden abgeschleppt. Neben den Kräften der Polizei und des Rettungsdienstes war auch die Freiwillige Feuerwehr vor Ort eingesetzt.

Außerdem sucht die Polizei nach Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben könnten oder im Vorfeld auf den grauen BMW aufmerksam geworden sind. Hinweise nimmt die Polizei in Osterholz-Scharmbeck unter der Rufnummer 04791-3070 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sarah Humbach
Telefon: 04231/806-104

(Visited 1 times, 1 visits today)